Akku-Ladegeräte zu einem guten Preis

Sehr günstige Akku-Ladegeräte im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Akku-Ladegeräte im Vergleich. Es werden erschwingliche Akku-Ladegeräte vergleichen. Das günstigste Akku-Ladegerät kostet 12,85 € und das teuerste kostet 47,99 €. Die Akku-Ladegeräte werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: AmazonBasics, ANSMANN, EBL, BONAI, Der Durchschnittspreis für ein Akku-Ladegerät liegt bei günstigen 25,56 € Ein günstiges Akku-Ladegerät bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
AmazonBasics
Batterieladegerät
AmazonBasics -   Batterieladegerät 12,85 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
ANSMANN
Batterieladegerät
ANSMANN -   Batterieladegerät 16,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
EBL
Akku
EBL -   Akku 17,59 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
BONAI
Akku Ladegerät LCD
BONAI -   Akku Ladegerät LCD 19,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Varta
VARTA Universal
Varta -  VARTA Universal 24,36 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
ANSMANN AG
ANSMANN
ANSMANN AG -  ANSMANN 24,36 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
VARTA
LCD Plug Charger
VARTA -   LCD Plug Charger 24,36 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Surophy
Batterieladegerät
Surophy -   Batterieladegerät 29,09 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Ansmann
ANSMANN
Ansmann -  ANSMANN 37,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
X-cosrack
Akku ladegerät
X-cosrack -  Akku ladegerät 47,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Akku-Ladegeräte - Vergleich bewerten

Bewertung 4.02/5 basierend auf 260 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Akku-Ladegeräte Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Akku-Ladegeräte Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Akku-Ladegeräte übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Akku-Ladegeräte?

Akku-Ladegerät unter 20 Euro

Akku-Ladegerät unter 30 Euro

Einfache, intelligente Batterieladegeräte

Universal-Batterieladegeräte

Intelligente Batterieladegeräte mit Prozessor

Tipps zur Auswahl des richtigen Ladegeräts

Günstige Akku-Ladegeräte 2020

Wenn Sie ein Akku-Ladegerät günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Akku-Ladegeräte preisgünstig.

Wie viel kosten Akku-Ladegeräte?

Das günstigste Akku-Ladegerät gibt es schon ab 12,85 Euro für das teuerste Akku-Ladegeräte muss man bis zu 47,99 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 12,85 - 47,99 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Akku-Ladegerät liegt bei 25,56 Euro

günstig 12,85 Euro
Median 24,36 Euro
teuer 47,99 Euro
Durchschnitt 25,56 Euro

Akku-Ladegerät unter 20 Euro

Hier werden Akku-Ladegeräte unter 20 € angeboten.

Akku-Ladegerät unter 30 Euro

Hier werden Akku-Ladegeräte unter 30 € angeboten.

Akku-Ladegeräte Ratgeber

Einfache, intelligente Batterieladegeräte

AmazonBasics -   Batterieladegerät
Abbildung: Akku-Ladegerät von AmazonBasics
Technische Geräte ohne Stromversorgung funktionieren nicht. Wenn ein Gerät nicht an die Steckdose angeschlossen werden kann, liefern die Batterien den Strom. Da der Stromverbrauch vieler Geräte jedoch so hoch ist, dass Sie fast jeden Tag einen neuen Satz Batterien kaufen müssen, wird dies mit der Zeit recht teuer. Darüber hinaus sollten Batterien auf besondere Weise entsorgt werden. Eine Alternative zu herkömmlichen Batterien sind wiederaufladbare Batterien, auch Akkumulatoren genannt. Eine leere Batterie wird nicht zur Entsorgung geschickt, sondern in einem Batterieladegerät wieder aufgeladen. Batterieladegeräte werden in verschiedenen Versionen hergestellt und angeboten. Angesichts des enormen Angebots fragen sich viele Verbraucher, welches Batterieladegerät geeignet ist und ob ein billiges Modell ausreicht, denn jedes Batterieladegerät sollte technisch in der Lage sein, Strom zum Entladen der Batterien zu liefern. Die entscheidenden Kriterien für die Auswahl sind die Strommenge, die das Ladegerät in den leeren Speicher sendet, die Ladezeit und das Verhalten des Ladegerätes bei voll geladenen Batterien. Wer ein Batterieladegerät kaufen möchte, sollte, um Fehlkäufe zu vermeiden, die unterschiedlichen Eigenschaften der angebotenen Modelle kennen und gezielt nach dem idealen Ladegerät suchen. Der höchste Anschaffungspreis für das ideale Ladegerät amortisiert sich aufgrund der längeren Batterielebensdauer innerhalb weniger Monate.

Wo kann ich Akku-Ladegeräte kaufen?

Akku-Ladegeräte kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Akku-Ladegeräte über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Akku-Ladegeräte derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Akku-Ladegeräte an?

Die bekanntesten Anbieter von Akku-Ladegeräte sind:

AmazonBasics ANSMANN EBL BONAI Varta ANSMANN AG VARTA Surophy Ansmann X-cosrack

Universal-Batterieladegeräte

Batterieladegeräte werden als einfache und intelligente Ladegeräte angeboten. Die einfachen Modelle versorgen die Batterien kontinuierlich mit Strom, bis der Benutzer das Ladegerät abtrennt oder vom Netz trennt. Intelligente Batterieladegeräte sind mit einem Prozessor ausgestattet, der den Ladestrom an die Leistung und den Ladezustand der wiederaufladbaren Batterien anpasst. Wenn die Batterie voll aufgeladen ist, wird der Ladevorgang automatisch unterbrochen, und das Batterieladegerät schaltet automatisch in den Langsam-Lade-Modus, um ein erneutes Entladen der Batterien zu verhindern. Sie berücksichtigen auch den aktuellen Zustand der Batterie und passen den Ladevorgang individuell an die Batterie an. Darüber hinaus ist das Angebot an Batterieladegeräten in folgende Kategorien unterteilt: Ladestationen, Ladetassen, Ladeboxen, USB-Ladegeräte, externe Ladegeräte, Schnellladegeräte, plug:e und Universal-Ladegeräte.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Akku-Ladegeräte bevor Sie ein Akku-Ladegerät kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Intelligente Batterieladegeräte mit Prozessor

Universal-Ladegeräte gehören zur Kategorie der Einzelbatterieladegeräte. Sie werden in verschiedenen Versionen angeboten und eignen sich in der Regel zum Laden von Batterien unterschiedlicher Größe. In dieser Art von Batterieladegeräten können Mono- (D), Mignon- (AA) und Mikrozellen (AAA) geladen werden. Bei einigen Modellen können auch 9-Volt-Blöcke geladen werden. In einem Universal-Ladegerät können normalerweise sowohl Nickel-Metall-Hybrid- (NiMH) als auch Nickel-Cadmium-Batterien (NiCd) geladen werden. Es muss jedoch darauf geachtet werden, dass jeweils nur eine der beiden Arten aufgeladen werden kann. Die Hersteller verwenden bei Universal-Ladegeräten keinen automatischen Mechanismus. Nickel-Cadmium-Batterien werden vollständig entladen, bevor der Ladevorgang beginnt. Damit soll der berüchtigte Memory-Effekt vermieden werden, bei dem die Batteriekapazität bei jeder Ladung weiter abnimmt, wenn teilentladene Batterien wieder aufgeladen werden. Die Vorteile von Universal-Ladegeräten sind der niedrige Anschaffungspreis und das zuverlässige Laden der Gerätebatterien. Die Nachteile sind, dass Universal-Ladegeräte alle Batterien gleichmäßig versorgen und keinen Schutz vor Überladung bieten. Wer sich für ein Universal-Batterieladegerät entscheidet und Wert auf eine lange Lebensdauer der Batterie legt, muss die erforderliche Ladezeit für jede Batterie selbst berechnen. Es ist wichtig, dass die Batterien voll geladen sind, aber sie dürfen unter keinen Umständen überladen werden. Die Überlastung schädigt die Batterien, obwohl der Schaden nicht sofort bemerkbar ist. Während eine intakte Batterie bis zu 1000 Mal aufgeladen werden kann, reduzieren überladene Batterien die Ladezyklen auf hundert Ladungen oder weniger. Batterien, die nicht vollständig geladen sind, geben dagegen sehr schnell auf. Um die genaue Ladezeit zu berechnen, werden der Ladefaktor des Batterieladegeräts, der Ladestrom des Geräts und die Batteriekapazität benötigt. Der Belastungsfaktor gibt das Verhältnis zwischen der gezogenen Kette und der gelieferten Kette an. Für wiederaufladbare Nickel-Metall-Hybridbatterien beträgt der Ladefaktor normalerweise 1,2 und für Nickel-Cadmium-Batterien normalerweise 1,4. Die Formel zur Berechnung der Belastungszeit lautet: Kapazität pro Lastfaktor, geteilt durch den Laststrom in Milliampere. Die Parameter Ladestrom und Ladefaktor können aus dem Batterieladegerät ausgelesen werden.

Tipps zur Auswahl des richtigen Ladegeräts

Die intelligenten Batterieladegeräte sind mit einem Prozessor ausgestattet, der die Berechnungen für den Benutzer durchführt. Diese Modelle sind auch in der Lage, den Zustand der eingelegten Batterien zu erkennen und sie einzeln mit Strom zu versorgen. Falls erforderlich, entladen die intelligenten Produkte die Batterie zunächst vollständig, bevor eine schonende Ladung vorgenommen wird. Allerdings sind nicht alle intelligenten Batterieladegeräte so konstruiert, dass jede einzelne Achse separat analysiert und behandelt wird. Wenn das Gerät den Ladevorgang erst stoppt, wenn die letzte Batterie voll geladen ist, besteht auch mit einem intelligenten Ladegerät immer noch die Gefahr, dass eine oder mehrere Batterien überladen werden. Wer sich keine Sorgen um die Aufladezeit machen will und dennoch Wert auf die Langlebigkeit seiner Batterien legt, sollte ein Modell wählen, das jede Batterie einzeln behandelt. Diese Modelle arbeiten zuverlässig und machen eine Entlade- oder Aufladefunktion überflüssig, die die Kapazität älterer wiederaufladbarer Batterien erhöht. Perfekt sind die intelligenten Batterieladegeräte, die den Ladestrom über die integrierte Delta-U- oder Spitzenspannungserkennung (PVD) anpassen. Die Spitzenspannungserkennung (PVD) ist die genaueste Methode. Es ist auch von Vorteil, wenn das Ladegerät mit einem Display ausgestattet ist, das den Ladezustand grafisch darstellt und auch als Prozentsatz abgelesen werden kann.

Bei der Wahl eines Ladegeräts sollten Sie darauf achten, dass Sie alle in Ihrem Haus verwendeten Akkus aufladen können, damit Sie nicht mehrere Geräte kaufen müssen. Darüber hinaus ist es unbedingt ratsam, ein zweites, besonders leichtes und kompaktes Ladegerät zu kaufen, das Sie mit in den Urlaub nehmen. In diesem Fall wird ein Modell mit mehreren Adaptern für ausländische Stecker empfohlen. Wenn Sie ins Ausland reisen, muss das Batterieladegerät möglicherweise mit 110 V betrieben werden. Ein Blick in die technischen Daten zeigt Ihnen, ob das Gerät dazu in der Lage ist. Ein Solarladegerät kann als Alternative für sonnige Urlaubsorte gewählt werden, aber nur dann, wenn Strom dringend benötigt wird und nicht überall Steckdosen vorhanden sind. Solarladegeräte erzeugen nur geringe Ladeströme und es dauert lange, bis die Batterie vollständig aufgeladen ist. Da der zugeführte Ladestrom noch nicht konstant ist, können die Batterien auf die gleiche Weise beschädigt werden wie bei einer Überladung. Da einige Geräte für den gleichzeitigen Betrieb vier wiederaufladbare Batterien benötigen, ist darauf zu achten, dass die gesamte Baugruppe gleichzeitig im Gerät geladen werden kann. Um sicherzustellen, dass die Geräte während des Ladevorgangs weiter funktionieren, lohnt sich die Anschaffung eines zweiten Batteriesatzes. Eine Ladestation ist ein Gerät, das zum Aufladen eingebauter Batterien verwendet oder aus dem eingebauten Ladegerät der Station entfernt werden kann. Das USB-Ladegerät ist ein mit einer USB-Buchse ausgestattetes Netzteil, das die Batterien über den USB-Anschluss eines PCs oder Laptops auflädt. Sie werden in den meisten modernen Geräten verwendet.

💰 Wie viel kosten Akku-Ladegeräte?
Sehr günstige Akku-Ladegeräte gibt es schon für 12,85 Euro und sehr teure Akku-Ladegeräte kosten 47,99 Euro.

Im Durchschnitt muss man 25,56 Euro für ein Akku-Ladegerät bezahlen.

Jetzt Akku-Ladegeräte vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Akku-Ladegeräte die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Akku-Ladegeräte vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Akku-Ladegeräte werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Akku-Ladegeräte vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Akku-Ladegerät nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Akku-Ladegerät defekt oder beschädigt sein, können Sie das Akku-Ladegerät innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Akku-Ladegeräte vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Technik & Computer

Weitere günstige Angebote im Bereich Zubehör & Peripheriegeräte