Elektro-Mountainbikes zu einem guten Preis

Sehr günstige Elektro-Mountainbikes im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Elektro-Mountainbikes im Vergleich. Es werden erschwingliche Elektro-Mountainbikes vergleichen. Das günstigste Elektro-Mountainbike kostet 679,99 € und das teuerste kostet 1.599,00 €. Die Elektro-Mountainbikes werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: ANCHEER, Telefunken, Der Durchschnittspreis für ein Elektro-Mountainbike liegt bei günstigen 1.207,00 € Ein günstiges Elektro-Mountainbike bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
ANCHEER
Elektrofahrrad
ANCHEER -   Elektrofahrrad 679,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Telefunken
E-Bike Mountainbike
Telefunken -   E-Bike Mountainbike 1.199,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
FITIFITO
Fitifito MT27,5
FITIFITO -  Fitifito MT27,5 1.349,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
NCM
Moscow Plus E-Bike,
NCM -   Moscow Plus E-Bike, 1.599,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Elektro-Mountainbikes - Vergleich bewerten

Bewertung 4.02/5 basierend auf 275 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Elektro-Mountainbikes Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Elektro-Mountainbikes Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Elektro-Mountainbikes übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Elektro-Mountainbikes?

Elektro-Mountainbike unter 680 Euro

Elektro-Mountainbike unter 1280 Euro

Harter oder voller Schwanz

Motorvarianten für Mountainbikes und Mountainbikes

Gewicht von Elektro-Mountainbikes

Renommierte E-Mountainbikes-Hersteller

Günstige Elektro-Mountainbikes 2020

Wenn Sie ein Elektro-Mountainbike günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Elektro-Mountainbikes preisgünstig.

Wie viel kosten Elektro-Mountainbikes?

Das günstigste Elektro-Mountainbike gibt es schon ab 679,99 Euro für das teuerste Elektro-Mountainbikes muss man bis zu 1.599,00 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 679,99 - 1.599,00 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Elektro-Mountainbike liegt bei 1.207,00 Euro

günstig 679,99 Euro
Median 1.274,50 Euro
teuer 1.599,00 Euro
Durchschnitt 1.207,00 Euro

Elektro-Mountainbike unter 680 Euro

Hier werden Elektro-Mountainbikes unter 680 € angeboten.

Elektro-Mountainbike unter 1280 Euro

Hier werden Elektro-Mountainbikes unter 1280 € angeboten.

Elektro-Mountainbikes Ratgeber

Harter oder voller Schwanz

ANCHEER -   Elektrofahrrad
Abbildung: Elektro-Mountainbike von ANCHEER
Das Reiten über Hügel und Täler hat seinen Reiz, aber nicht jeder fühlt sich in der Lage, sofort eine Mountainbike-Tour im Wald zu machen. In diesem Fall könnte ein elektrisches Mountainbike das richtige sein. Der Elektromotor des Fahrrades sorgt für Bodenunterstützung, so dass auch die Überwindung steilster Hänge zum Kinderspiel wird. Natürlich kommt der Spaßfaktor nicht zu kurz, denn nach jedem Anstieg wartet eine Abfahrt auf die Fahrer, die diese dank der eingesparten Muskelkraft mehrmals hintereinander genießen können. Wenn Sie an den Kauf eines E-Mountainbikes denken, sollten Sie sich zunächst überlegen, wie Sie es nutzen wollen. Denn E-Mountainbikes unterscheiden sich in Konstruktion und Fahrverhalten.

Wo kann ich Elektro-Mountainbikes kaufen?

Elektro-Mountainbikes kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Elektro-Mountainbikes über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Elektro-Mountainbikes derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Elektro-Mountainbikes an?

Die bekanntesten Anbieter von Elektro-Mountainbikes sind:

ANCHEER Telefunken FITIFITO NCM

Motorvarianten für Mountainbikes und Mountainbikes

Bei der Entscheidung für ein Elektro-Mountainbike hat der Käufer zunächst die Wahl: Hardtail oder Fully? Hardtails eignen sich für den täglichen Einsatz im Gelände, auf gemischtem Untergrund und (mit Kotflügeln und Beleuchtung) in der Stadt. Sie werden Hardtails genannt, weil das Hinterrad keine Federung hat. Nur die Vorderradgabel hat eine Federgabel, die Stöße auf unebenem Untergrund absorbiert. Das Fully ist völlig anders: Vollgefederte Fahrräder sind mit vorderen und hinteren Federkomponenten ausgestattet, die selbst stärkste Stöße dämpfen. Sie sind für den reinen Off-Road-Einsatz geeignet und können ihre Vorteile am besten auf rauen Pisten ausspielen. Steht das Design fest, stellt sich die Frage, welches Fahrkonzept das Elektro-Mountainbike haben soll.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Elektro-Mountainbikes bevor Sie ein Elektro-Mountainbike kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Gewicht von Elektro-Mountainbikes

Ein Elektro-Mountainbike ist mit Zentral- oder Hinterradmotoren ausgestattet. Bei teuren Motorrädern wird der Zentralmotor am meisten genutzt. Er wird in Höhe des Pedals installiert und bietet daher einen niedrigen Schwerpunkt. Dies ermöglicht ein dynamisches Handling und nahezu keine Verschlechterung des Fahrverhaltens. Bei Hinterradnabenmotoren liegt der Schwerpunkt weiter hinten, was das Handling beider Räder maßgeblich beeinflusst. Die meisten E-Mount-Räder verwenden Elektromotoren mit einer maximalen Leistung von 250 Watt. Der Motor unterstützt den Fahrer nur beim Treten. Daher ist ein Elektro-Mountainbike technisch gleichbedeutend mit einem Pedal. Der Motor unterstützt die Leistung bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 25 km/h. Für Elektro-Mountainbikes ist kein Führerschein oder eine spezielle Versicherung erforderlich. Trotz des Elektromotors sind dies ganz normale StVO-konforme Fahrräder und dürfen auch auf Radwegen fahren. Es besteht auch keine Helmpflicht, aber es ist immer ratsam, einen Fahrradhelm zu tragen, um schwere Kopfverletzungen zu vermeiden.

Renommierte E-Mountainbikes-Hersteller

Mit zusätzlichen Komponenten wie dem Elektromotor und der Batterie kann nicht verhindert werden, dass E-Bikes schwerer sind als normale Fahrräder. Durch die immer weiter fortschreitende Entwicklung der Batterietechnologie und kleinere Motoren haben sich die Unterschiede jedoch bereits verringert. Ein E-Mountainbike kann jedoch bis zu 20 Kilo wiegen, was sich im direkten Vergleich zu einem herkömmlichen Fahrrad im Handling zeigt. Einige Hersteller versuchen, dieses Gewicht durch extrem leichte Kohlefaserrahmen auszugleichen, was jedoch den Preis von Elektro-Mountainbikes weiter erhöht. Wenn Sie Ihr Fahrrad nicht tragen müssen, kann das Gewicht beim Fahrradkauf vernachlässigt werden, und die übrige Ausrüstung von Elektro-Mountainbikes ist weitgehend identisch mit herkömmlichen MTBs. Ein Beispiel: Beim Haibike SDURO FullNine RC e-mountain sorgen die hydraulischen Scheibenbremsen vorne und hinten für eine optimale Bremsleistung unter Berücksichtigung des Zusatzgewichtes. Als Schaltwerk dient ein Shimano SLX M 675 Shadow Plus mit 20 Gängen. Der Mittelmotor ist von Yamaha, die Batterie liefert 400 Wh und es gibt ein zusätzliches Display am Lenkrad, das Informationen über den Motor- und Batteriestatus liefert.

Haibike in Deutschland ist einer der bekanntesten und beliebtesten Hersteller von Elektro-Mountainbikes. Das Unternehmen präsentierte 2009 sein erstes Elektro-Mountainbike. Weitere beliebte Marken, die geländegängige Elektrofahrräder im Programm haben, sind - Bergamont- Cannondale- Cube- Ghost- Giant- Hercules- Riese & Müller- Scott

💰 Wie viel kosten Elektro-Mountainbikes?
Sehr günstige Elektro-Mountainbikes gibt es schon für 679,99 Euro und sehr teure Elektro-Mountainbikes kosten 1.599,00 Euro.

Im Durchschnitt muss man 1.207,00 Euro für ein Elektro-Mountainbike bezahlen.

Jetzt Elektro-Mountainbikes vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Elektro-Mountainbikes die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Elektro-Mountainbikes vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Elektro-Mountainbikes werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Elektro-Mountainbikes vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Elektro-Mountainbike nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Elektro-Mountainbike defekt oder beschädigt sein, können Sie das Elektro-Mountainbike innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Elektro-Mountainbikes vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Auto, Motorrad & Fahrrad

Weitere günstige Angebote im Bereich Fahrrad & E-Bikes