TOP Gitarrenverstärker zu einem guten Preis

Sehr günstige Gitarrenverstärker im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Gitarrenverstärker im Vergleich. Es werden erschwingliche Gitarrenverstärker vergleichen. Das günstigste Gitarrenverstärker kostet 52,09 € und das teuerste kostet 295,00 €. Die Gitarrenverstärker werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Rocktile, SQUIER BY FENDER, Soundking, Soundking, Line 6, Der Durchschnittspreis für ein Gitarrenverstärker liegt bei günstigen 138,73 € Ein günstiges Gitarrenverstärker bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
Rocktile
Scream 15
Rocktile -   Scream 15 52,09 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
SQUIER BY FENDER
Fender Frontman 10G
SQUIER BY FENDER -  Fender Frontman 10G 74,89 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Soundking
AK20-RA
Soundking -   AK20-RA 74,99 €*
kostenloser
Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Soundking
AK20-GR
Soundking -   AK20-GR 84,99 €*
kostenloser
Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Line 6
Spider V 20 MkII
Line 6 -   Spider V 20 MkII 119,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
yamaha
Yamaha GA15II
yamaha -  Yamaha GA15II 139,62 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Marshall
MG15G
Marshall -   MG15G 147,52 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Marshall
MG15GFX
Marshall -  MG15GFX 170,16 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Fender
Mustang GT 40
Fender -  Mustang GT 40 229,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Fender
Champion 100
Fender -   Champion 100 295,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend!

Gitarrenverstärker - Vergleich bewerten

Bewertung 4.03/5 basierend auf 272 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Gitarrenverstärker Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Gitarrenverstärker Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Gitarrenverstärker übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Gitarrenverstärker?

Gitarrenverstärker unter 60 Euro

Gitarrenverstärker unter 130 Euro

Ampere von Transistoren oder Röhren?

Combo oder Top und Box?

Rock-Verstärker oder Jazz-Verstärker

Günstige Gitarrenverstärker 2020

Wenn Sie ein Gitarrenverstärker günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Gitarrenverstärker preisgünstig.

Wie viel kosten Gitarrenverstärker?

Das günstigste Gitarrenverstärker gibt es schon ab 52,09 Euro für das teuerste Gitarrenverstärker muss man bis zu 295,00 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 52,09 - 295,00 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Gitarrenverstärker liegt bei 138,73 Euro

günstig 52,09 Euro
Median 129,31 Euro
teuer 295,00 Euro
Durchschnitt 138,73 Euro

Gitarrenverstärker unter 60 Euro

Hier werden Gitarrenverstärker unter 60 € angeboten.

Gitarrenverstärker unter 130 Euro

Hier werden Gitarrenverstärker unter 130 € angeboten.

Gitarrenverstärker Ratgeber

Ampere von Transistoren oder Röhren?

Rocktile -   Scream 15
Abbildung: Gitarrenverstärker von Rocktile
Neben der Gitarre selbst sind die Verstärker (Amps) zweifellos das wichtigste Werkzeug (elektrisch) des Gitarristen. Zusätzlich zur reinen Verstärkung des Originalsignals bieten Gitarrenverstärker heute viele Funktionen wie Equalizer, eingebaute Tuner und schaltbare Klangeffekte wie Echo oder Nachhall. Manchmal ist es also gar nicht so einfach, den richtigen Gitarrenverstärker für Sie zu finden. Denn je nach der bevorzugten Musikrichtung, dem Verwendungszweck und dem Grad der Professionalität sind bestimmte Verstärker für manche Gitarristen besser geeignet und für andere weniger. Um beim Kauf eines Gitarrenverstärkers in der heutigen schier unendlichen Auswahl an Verstärkern nicht die Orientierung zu verlieren, sollten vor dem Kauf einige grundlegende Fragen beantwortet werden.

Wo kann ich Gitarrenverstärker kaufen?

Gitarrenverstärker kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Gitarrenverstärker über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Gitarrenverstärker derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Gitarrenverstärker an?

Die bekanntesten Anbieter von Gitarrenverstärker sind:

Rocktile SQUIER BY FENDER Soundking Soundking Line 6 yamaha Marshall Marshall Fender Fender

Combo oder Top und Box?

Die erste Frage, die sich stellt, ist die technische Basis des Gitarrenverstärkers. Generell wird zwischen röhrenbasierten Verstärkern und transistorbasierten Verstärkern unterschieden. Während für die meisten Hobbygitarristen, die in der Musikschule oder zu Hause bei Zimmerlautstärke musizieren wollen, ein robuster und wartungsfreundlicher Transistorverstärker ausreicht, ist und bleibt der Röhrenverstärker die erste Wahl für ambitionierte Bühnen- und Studiomusiker. Die Gründe dafür sind der satteste Klang sowie die unverwechselbare Klangdynamik, die diesen Verstärkertyp aufgrund seiner geradlinigeren Bauweise auszeichnet. Ob es sich letztlich um einen Röhren- oder Transistorverstärker handelt, hängt jedoch nicht nur vom Klang, sondern auch weitgehend von der Budgetgröße ab, denn während Transistorverstärker eher die unteren Preisklassen abdecken, sind Röhrenverstärker meist im höheren Preissegment angesiedelt. Es gibt aber auch so genannte Hybridverstärker, die die Technologien von Röhrenverstärkern und Transistoren kombinieren und damit zumindest einen röhrenähnlichen Klang zu einem günstigeren Preis erzeugen.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Gitarrenverstärker bevor Sie ein Gitarrenverstärker kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Rock-Verstärker oder Jazz-Verstärker

Nachdem Sie nun zwischen Transistoren, Röhren- oder Hybridverstärkern gewählt haben, stellt sich die nächste Frage, wie der Verstärker zusammengebaut werden soll. Hier muss man zwischen dem kombinierten Verstärker und der sogenannten Batterie (d.h. der Oberseite mit der Lautsprecherbox) unterscheiden. Der Combo-Amp ist, wie sein Name schon sagt, eine Kombination aus einem einfachen Gitarrensignalverstärker und einer Lautsprecherbox in einer Box. Die Batterie hingegen beschreibt die gemeinsame Verwendung von zwei oder mehr separaten Komponenten: eine Abdeckung, die nur als Signalverstärker fungiert, und eine oder mehrere Lautsprecherboxen - die so genannten Cabinets. In diesem Zusammenhang wird die Verwendung eines einzelnen Schrankes umgangssprachlich als halber Stapel bezeichnet, während zwei Schränke als ein kompletter Stapel bezeichnet werden. Während Combos durch leichte Tragbarkeit und niedrigere Durchschnittspreise punkten, überzeugen die Batterien durch ein breiteres Klangspektrum, ein größeres Lautstärkepotenzial und die Möglichkeit, Cover und Gehäuse auf neue Weise zu kombinieren, um unterschiedliche Klänge zu erzeugen.

Bei der endgültigen Auswahl des geeigneten Verstärkers kann der bevorzugte Musikstil helfen. Denn während natürlich alle Gitarrenverstärker für jeden Musikstil verwendet werden können, lassen sich Trends für verschiedene Musikstile sowohl in der Ausrichtung vieler Verstärkermarken als auch in den Vorlieben bekannter Gitarrenverstärker erkennen. So finden sich beispielsweise Verstärker der Marken Peavey oder Engl sowie der legendären Marke Marshall häufiger hinter Rockgitarristen, während Jazzliebhaber ihre Verstärker hauptsächlich von Fender oder Roland beziehen. Wenn Sie sich immer noch nicht entscheiden können, welchen Verstärker Sie verwenden sollen, finden Sie vielleicht einen nützlicheren Modeling-Verstärker. Diese innovativen Geräte sind mit vorprogrammierten Verstärkermodellen ausgestattet und können daher eine Vielzahl verschiedener Verstärker und Klänge imitieren. Die bekanntesten Modeling-Verstärker (sowohl Röhren- als auch Transistorverstärker) stammen aus der "Spider"-Serie von Line 6.

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Spiele & mehr

Weitere günstige Angebote im Bereich Musikinstrumente