Rückenprotektoren zu einem guten Preis

Sehr günstige Rückenprotektoren im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Rückenprotektoren im Vergleich. Es werden erschwingliche Rückenprotektoren vergleichen. Das günstigste Rückenprotektor kostet 37,80 € und das teuerste kostet 130,82 €. Die Rückenprotektoren werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Protectwear, SunTime, Held, Alpinestars, Der Durchschnittspreis für ein Rückenprotektor liegt bei günstigen 69,21 € Ein günstiges Rückenprotektor bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
Protectwear
RP-2-M
Protectwear -   RP-2-M 37,80 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
SunTime
Wildken Motorrad
SunTime -  Wildken Motorrad 42,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Held
Back Protector
Held -   Back Protector 44,95 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Alpinestars
Nucleon KR-2i
Alpinestars -   Nucleon KR-2i 45,74 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
ONeal
Oneal STV Short
ONeal -  Oneal STV Short 85,16 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
SWING
Waldhausen Swing
SWING -  Waldhausen Swing 97,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Dainese S.p.A.
Dainese Erwachsene
Dainese S.p.A. -  Dainese Erwachsene 130,82 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Rückenprotektoren - Vergleich bewerten

Bewertung 4.02/5 basierend auf 263 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Rückenprotektoren Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Rückenprotektoren Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Rückenprotektoren übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Rückenprotektoren?

Rückenprotektor unter 40 Euro

Rückenprotektor unter 50 Euro

Rückenprotektor für Outdoor-Sportarten

Woraus bestehen die Rückenprotektoren?

Nur ein perfekt passender Rückenprotektor schützt

Hohe Sicherheit nur mit Zertifizierung

Günstige Rückenprotektoren 2020

Wenn Sie ein Rückenprotektor günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Rückenprotektoren preisgünstig.

Wie viel kosten Rückenprotektoren?

Das günstigste Rückenprotektor gibt es schon ab 37,80 Euro für das teuerste Rückenprotektoren muss man bis zu 130,82 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 37,80 - 130,82 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Rückenprotektor liegt bei 69,21 Euro

günstig 37,80 Euro
Median 45,74 Euro
teuer 130,82 Euro
Durchschnitt 69,21 Euro

Rückenprotektor unter 40 Euro

Hier werden Rückenprotektoren unter 40 € angeboten.

Rückenprotektor unter 50 Euro

Hier werden Rückenprotektoren unter 50 € angeboten.

Rückenprotektoren Ratgeber

Rückenprotektor für Outdoor-Sportarten

Protectwear -   RP-2-M
Abbildung: Rückenprotektor von Protectwear
Viele Outdoor-Sportarten bergen ein hohes Verletzungsrisiko. Besonders betroffen sind der Rücken und die Schultern. Im Falle eines Sturzes treffen sehr starke Stöße auf den Körper, die manchmal zu lebenslangen Behinderungen führen. Obwohl ein Rückenprotektor nicht alle Unfälle absorbieren kann, ist es eine gute Idee, einen Rückenprotektor zu haben. Es bietet jedoch viel mehr Sicherheit und sollte daher von Kindern und Erwachsenen als unverzichtbares Zubehör für alle Outdoor-Sportarten verwendet werden.

Wo kann ich Rückenprotektoren kaufen?

Rückenprotektoren kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Rückenprotektoren über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Rückenprotektoren derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Rückenprotektoren an?

Die bekanntesten Anbieter von Rückenprotektoren sind:

Protectwear SunTime Held Alpinestars ONeal SWING Dainese S.p.A.

Woraus bestehen die Rückenprotektoren?

Mit dem Motorrad über die Autobahn rasen, auf dem Snowboard oder auf Skiern die Pisten hinunterrasen - alle Sportarten, die mit hoher Geschwindigkeit ausgeübt werden, machen viel Spass, verursachen aber auch viele Verletzungen. Allein das Tragen eines Helms schützt den Körper nicht ausreichend. Es ist daher ratsam, zusätzlich zur Schutzkleidung einen Rückenprotektor zu tragen, um Rücken, Schultern und Lenden bei einem Sturz optimal zu schützen.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Rückenprotektoren bevor Sie ein Rückenprotektor kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Nur ein perfekt passender Rückenprotektor schützt

Rückenprotektoren sind als Hartschalenmodelle und als Weichschalenmodelle erhältlich. Modelle aus weichen Materialien wie Silikon, Nylon und Spezialschaumstoff sind angenehmer zu tragen, schützen aber nicht den Rücken, ebenso wie starre Helmschützer. Sie sind aus Kunststoff hergestellt. Die sicherste Form ist eine Kombination aus harter Schale und weichem Kern. Die Protektoren werden mit Bauch- und Schultergurten geschlossen, die mit Klettverschlüssen fixiert werden. Es gibt auch Versionen, bei denen der Rückenprotektor in eine Weste umgewandelt wird. Die Westen zeichnen sich durch ihren hohen Tragekomfort aus, bieten aber in der Regel nicht den gleichen Schutz wie ein Protektor, der zusätzlich getragen wird. Die weichen Einlagestoffe sind in der Regel maschinenwaschbar. Beachten Sie die Waschanleitung. Häufig sollte ein Rückenprotektor nicht in der Maschine gewaschen werden. Besonders die Verschlüsse leiden unter dem Waschprozess. Für den Anwender ist es besser, auf den Zentrifugationszyklus zu verzichten, da die Stabilität des Protektors langfristig leidet. Trocknen Sie es besser auf einer Wäscheleine liegend.

Hohe Sicherheit nur mit Zertifizierung

Bei einem Rückenprotektor spielt der richtige Sitz eine wichtige Rolle. Im Idealfall sollte sie von den Schultern bis in den Lendenbereich reichen. Kinder müssen ihre Rückenprotektoren öfter wechseln, da sie bei Wachstumsschüben schnell zu klein werden. Vor der Anwendung sollten die Eltern prüfen, ob der Rückenprotektor noch richtig sitzt. Es muss mit Klettverschlüssen oder verstellbaren Riemen ausgestattet sein, damit es sich dem Körper anpasst und bei der Bewegung nicht verrutscht. Am bequemsten sind die Rückenprotektoren mit einer weichen Schicht, die direkt auf dem Rücken aufliegt. Bei ihnen besteht ein geringeres Risiko, dass der Protektor drückt und nach längerem Gebrauch schmerzhafte Druckstellen hinterlässt. Ein weiteres Problem ist, dass es unter dem Rückenprotektor sehr heiß werden kann. Wenn man bei kaltem Wind Ski fährt, ist die Hitze leichter zu ertragen als wenn man im Sommer Motorrad fährt. Rückenprotektoren aus atmungsaktiven Materialien verhindern den Wärmestau auf dem Rücken, halten den Körper bei kaltem Wetter aber angenehm warm.

Ein guter Rückenprotektor kann fünf oder sechs Jahre lang verwendet werden, solange er gute Dienste leistet. Nach einem Unfall ist die Schutzfunktion jedoch nicht mehr ausreichend. Ein neuer Rückenprotektor muss sofort gekauft werden. Wählen Sie beim Kauf eines neuen Rückenprotektors nur Modelle, die zertifiziert wurden. Nur Rückenprotektoren mit der Zertifizierungsnummer EC EN 1621-2 bieten nachweislich guten Schutz beim Skifahren, Reiten oder Snowboarden. Wer ganz auf Sicherheit bedacht ist, wählt eine Jacke, die nicht nur einen Rückenprotektor hat, sondern auch Schutz für Ellbogen und Handgelenke bietet. Ein wichtiges Kriterium für den Kauf eines Rückenprotektors ist das Gewicht. Das Tragen eines zu schweren Rückenschutzes ist bei längerem Gebrauch unbequem, zumal das Gewicht der zusätzlichen Schutzkleidung berücksichtigt werden muss.

💰 Wie viel kosten Rückenprotektoren?
Sehr günstige Rückenprotektoren gibt es schon für 37,80 Euro und sehr teure Rückenprotektoren kosten 130,82 Euro.

Im Durchschnitt muss man 69,21 Euro für ein Rückenprotektor bezahlen.

Jetzt Rückenprotektoren vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Rückenprotektoren die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Rückenprotektoren vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Rückenprotektoren werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Rückenprotektoren vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Rückenprotektor nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Rückenprotektor defekt oder beschädigt sein, können Sie das Rückenprotektor innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Rückenprotektoren vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Sport & Freizeit

Weitere günstige Angebote im Bereich Freizeit