Vaporizer zu einem guten Preis

Sehr günstige Vaporizer im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Vaporizer im Vergleich. Es werden erschwingliche Vaporizer vergleichen. Das günstigste Vaporizer kostet 38,45 € und das teuerste kostet 277,50 €. Die Vaporizer werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: BLK, Vapeble, Nebula, Smono Vape, Graveda, ZEN Vaporizers, Weecke, NECTAR, Arizer, Storz & Bickel, Der Durchschnittspreis für ein Vaporizer liegt bei günstigen 98,76 €. Ein günstiges Vaporizer bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
BLK
Black Mamba Dry Herb
BLK -  Black Mamba Dry Herb
38,45 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Vapeble
Vaporizer Nebel -
Vapeble -   Vaporizer Nebel -
59,90 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Nebula
Fuzion - Digitale
Nebula -   Fuzion - Digitale
59,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Smono Vape
No. 4.0 Vaporizer -
Smono Vape -   No. 4.0 Vaporizer -
67,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Graveda
Vaporizer,
Graveda -  Vaporizer,
69,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
ZEN Vaporizers
ZEN Stilus
ZEN Vaporizers -  ZEN Stilus
79,90 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Weecke
FENiX Mini Vaporizer
Weecke -  FENiX Mini Vaporizer
79,95 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
NECTAR
Nectar Gold
NECTAR -  Nectar Gold
104,95 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Arizer
Extreme-Q 5.0
Arizer -   Extreme-Q 5.0
150,00 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Storz & Bickel
Mighty
Storz & Bickel -  Mighty
277,50 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Vaporizer - Vergleich bewerten

Bewertung 4.02/5 basierend auf 242 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Vaporizer Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Vaporizer Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Vaporizer übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Vaporizer?

Vaporizer unter 40 Euro

Vaporizer unter 80 Euro

Rauchen vs. Dämpfen

Konvektion vs. Fahren

Die Geschichte des Verdampfers

Günstige Vaporizer 2020

Wenn Sie ein Vaporizer günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Vaporizer preisgünstig.

Wie viel kosten Vaporizer?

Das günstigste Vaporizer gibt es schon ab 38,45 Euro für das teuerste Vaporizer muss man bis zu 277,50 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 38,45 - 277,50 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Vaporizer liegt bei 98,76 Euro

günstig 38,45 Euro
Median 74,95 Euro
teuer 277,50 Euro
Durchschnitt 98,76 Euro

Vaporizer unter 40 Euro

Hier werden Vaporizer unter 40 € angeboten.

Vaporizer unter 80 Euro

Hier werden Vaporizer unter 80 € angeboten.

Vaporizer Ratgeber

Rauchen vs. Dämpfen

BLK -  Black Mamba Dry Herb
Abbildung: Vaporizer von BLK
Ein Verdampfer ist ein Gerät zum Erhitzen von Kräutern. Sie sorgt dafür, dass sich die Anlagenkomponenten auflösen und als Dampf eingeatmet werden können. Das Gras wird nicht brennen. Infolgedessen gibt es keinen Rauch, der oft giftige und schädliche Partikel wie Teer oder Benzol enthält. Ein Verdampfer eignet sich zum Inhalieren der von Pflanzen und Bäumen ausgestoßenen flüchtigen ätherischen Öle. Viele dieser Öle haben nicht nur einen angenehmen Geruch, sondern auch eine gesunde Wirkung. Lavendelöl hat eine beruhigende Wirkung und verbessert den Schlaf. Es wurde bereits im antiken Rom und Griechenland zur Reinigung und Desinfektion von Patienten- und Krankenhauszimmern verwendet. Im Laufe der Geschichte wurden parfümierte ätherische Öle aus Pflanzen wie Kamille, Jasmin, Salbei, Thymian, Rosmarin, Eukalyptus und Zitronengras wegen ihrer Wirkung auf Körper und Geist in Parfüms und Räuchermischungen verwendet.

Wo kann ich Vaporizer kaufen?

Vaporizer kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Vaporizer über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Vaporizer derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Vaporizer an?

Die bekanntesten Anbieter von Vaporizer sind:

BLK Vapeble Nebula Smono Vape Graveda ZEN Vaporizers Weecke NECTAR Arizer Storz & Bickel

Konvektion vs. Fahren

Ein Verdampfer ist ein Gerät zur Freisetzung der Wirkstoffe von Heilpflanzen, wie Kamille oder Lavendel, aus Pflanzenbestandteilen, z.B. Blüten oder Blättern. Sie ermöglicht es, sie einzuatmen, so dass sie ihre wohltuende und unmittelbare Wirkung auf den menschlichen Körper entfalten können. Dämpfen gilt als eine sauberere, gesündere und effizientere Alternative zu den Komponenten der Rauch- und Verbrennungsanlage. Beim Rauchen oder Verbrennen kommt es zu einem Verbrennungsprozess. Infolgedessen entsteht Rauch, der nicht vernachlässigbare Mengen toxischer und daher schädlicher Nebenprodukte wie Teer oder Stickstoffmonoxid enthält, die Mund, Rachen und Lunge reizen. Darüber hinaus zerstört die Verbrennungstemperatur einen großen Teil der Wirkstoffe, so dass mehr Pflanzenmaterial benötigt wird, um die gleiche Wirkung zu erzielen.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Vaporizer bevor Sie ein Vaporizer kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Die Geschichte des Verdampfers

Ein Dämpfer lässt einen Strom genau temperierter Heißluft durch das Pflanzenmaterial strömen, der die Wirkstoffe schmilzt und verdampft. Dieser Vorgang wird als Konvektion bezeichnet. Idealerweise sollte der Dampf keinen Teer oder andere unerwünschte Nebenprodukte enthalten. Bevor der Dampf eingeatmet wird, kann er gefiltert und/oder gekühlt werden. Wenn das Gras verdampft worden ist, bleibt keine Asche mehr übrig, aber es bleibt in fester Form. Kein Wunder, dass die meisten Verdampfer schnell und einfach zu reinigen sind: In der Regel müssen Sie nur den Einfüllstutzen oben auf der Mülltonne entfernen. Neben der Konvektion gibt es auch die Konduktion, bei der die Kräuter in einen Metallbehälter gegeben und dann erhitzt werden. Da der Kontakt mit dem Metall die Kräuter verbrennen kann, wird diese Methode bei Verdampfern nur selten angewendet. Übrigens: Eine große Anzahl von Qualitätsverdampfern benötigt eine Steckdose. Dies bedeutet, dass Verdampfer fast ausschließlich zu Hause verwendet werden können. Um im Freien verdampfen zu können, ist ein Glasverdampfer eine gute, qualitativ hochwertige Alternative zu einem Verdampfer. Mit Hilfe eines Butangasfeuerzeuges wird die Luft um die Kräuter herum erhitzt, so dass Dampf mit den Wirkstoffen der Pflanzen freigesetzt werden kann.

1993 wurde die Methode der Verdampfung durch den Heiler Cherokee Eagle Bill von einem Cannabisproduzenten entdeckt. Ich hatte einen Verdampfer mit einer Heißluftpistole gebaut. Eagle Bill passte das Prinzip an sein Produkt Shake & Vape an. Das Design basiert auf der altägyptischen Methode, Kräuter auf heißen Steinen zu verdampfen. Im Jahr 1994 entwickelte eine kanadische Firma den Prototyp eines elektrischen Verdampfers. 1995 erschien in der Vancouver Times ein Artikel über seinen BC-Vaporizer, der in der Folge weltweiten Ruhm und Popularität erlangte. Es dauerte nicht lange, bis auch andere Kräuterkundige die Methode der Verdampfung kennen lernten. 1995 entwickelte der Cannabis-Unternehmer und -Liebhaber Evert einen Verdampfer ("De Verdamper"), der heute als einer der besten gilt. 1996 folgte die Entwicklung eines Verdampfers in Deutschland durch Markus Storz. Das Ergebnis war der Vulkan-Inhalator. Im Jahr 2008 führte die Firma Oglesby & Butler aus Irland einen handlichen drahtlosen Verdampfer in der Größe eines Smartphones ein - den "Original IOLITE" mit piezoelektrischer Zündung und Butangasbehälter, der ebenfalls empfohlen werden kann. Ein hochwertiger integrierter Thermostat stabilisiert die Temperatur bei 190 Grad Celsius. Erwähnenswert ist auch die "Magic Flight Launch Box", eine Holzkiste mit einer Kombination aus Infrarot und Fahren.

💰 Wie viel kosten Vaporizer?
Sehr günstige Vaporizer gibt es schon für 38,45 Euro und sehr teure Vaporizer kosten 277,50 Euro.

Im Durchschnitt muss man 98,76 Euro für ein Vaporizer bezahlen.

Jetzt Vaporizer vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Vaporizer die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Vaporizer vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Vaporizer werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Vaporizer vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Vaporizer nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Vaporizer defekt oder beschädigt sein, können Sie das Vaporizer innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Vaporizer vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Drogerie & Lebensmittel

Weitere günstige Angebote im Bereich Lebensmittel & Getränke