Weihnachtsbäume zu einem guten Preis

Sehr günstige Weihnachtsbäume im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Weihnachtsbäume im Vergleich. Es werden erschwingliche Weihnachtsbäume vergleichen. Das günstigste Weihnachtsbaum kostet 3,99 € und das teuerste kostet 54,99 €. Die Weihnachtsbäume werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Spetebo, Julido, SunJas Import und Export GmbH, Asommet, Der Durchschnittspreis für ein Weihnachtsbaum liegt bei günstigen 25,74 € Ein günstiges Weihnachtsbaum bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
Spetebo
Weihnachtsbaum Haken
Spetebo -  Weihnachtsbaum Haken 3,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Julido
Weihnachtsbaum
Julido -   Weihnachtsbaum 6,95 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
SunJas Import und Export GmbH
SunJas
SunJas Import und Export GmbH -  SunJas 13,39 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Asommet
30M Warmes Weiß 300
Asommet -  30M Warmes Weiß 300 23,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Prextex
180cm große
Prextex -   180cm große 36,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Unbekannt
RS Trade HXT 1101
Unbekannt -  RS Trade HXT 1101 39,90 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
SALCAR
Weihnachtsbaum
SALCAR -   Weihnachtsbaum 54,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Weihnachtsbäume - Vergleich bewerten

Bewertung 4.02/5 basierend auf 257 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Weihnachtsbäume Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Weihnachtsbäume Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Weihnachtsbäume übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Weihnachtsbäume?

Weihnachtsbaum unter 10 Euro

Weihnachtsbaum unter 30 Euro

Überall dekorierte grüne Bäume

Die ersten Weihnachtsbäume des 16. Jahrhunderts

Fichten, Tannen, Kiefern und vieles mehr

Günstige Weihnachtsbäume 2020

Wenn Sie ein Weihnachtsbaum günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Weihnachtsbäume preisgünstig.

Wie viel kosten Weihnachtsbäume?

Das günstigste Weihnachtsbaum gibt es schon ab 3,99 Euro für das teuerste Weihnachtsbäume muss man bis zu 54,99 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 3,99 - 54,99 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Weihnachtsbaum liegt bei 25,74 Euro

günstig 3,99 Euro
Median 23,99 Euro
teuer 54,99 Euro
Durchschnitt 25,74 Euro

Weihnachtsbaum unter 10 Euro

Hier werden Weihnachtsbäume unter 10 € angeboten.

Weihnachtsbaum unter 30 Euro

Hier werden Weihnachtsbäume unter 30 € angeboten.

Weihnachtsbäume Ratgeber

Überall dekorierte grüne Bäume

Spetebo -  Weihnachtsbaum Haken
Abbildung: Weihnachtsbaum von Spetebo
Jedes Jahr werden in vielen Teilen der Welt in der Adventszeit verzierte Nadelbäume gepflanzt. Seit dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts hat sich diese schöne Tradition von Deutschland aus in die ganze Welt verbreitet. Den Weihnachtsbaum findet man im eigenen Wohnzimmer oder im Garten, aber auch an vielen öffentlichen Orten oder in Kirchen. Es versteht sich von selbst, dass der Weihnachtsbaum schön geschmückt sein muss. Lichterketten machen den Baum vor allem in der Dunkelheit attraktiv und in der dunklen Jahreszeit ein Trost. Obwohl der Weihnachtsbaum seinen weltweiten Siegeszug von Deutschland aus begann, reicht die Tradition Jahrhunderte zurück. Die Pflanzung eines grünen und dekorativen Baumes hat es in vielen Kulturen gegeben und war immer mit Riten und Bräuchen verbunden. Bäume und mehrjährige Sträucher sind in diesem Zusammenhang immer bevorzugt worden. Dauergrün symbolisiert schließlich das Leben und soll Gesundheit und Glück in die Wohnung bringen.

Wo kann ich Weihnachtsbäume kaufen?

Weihnachtsbäume kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Weihnachtsbäume über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Weihnachtsbäume derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Die Seite www.test.de hat in dem Artikel "Stiftung Warentest - Fernseher: HDTV unterm Weihnachtsbaum" ausführlich über Weihnachtsbäume berichtet. Auf der Webseite von www.test.de gibt es den Beitrag "Stiftung Warentest - Müllpackung: Verpackungsmüll unterm Weihnachtsbaum" mit guten Infos zu Weihnachtsbäume. Viele neue Infos zu Weihnachtsbäume haben wir bei www.test.de gefunden. Außerdem war der Artikel von www.handelsdaten.de ("Zahl der verkauften Weihnachtsbäume in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2013 \(in Millionen Stück\)" ) sehr interessant. Weitere Infos zu Weihnachtsbäume gibt es bei www.oe24.at ("Heimische Christbäume sind am beliebtesten") Weitere Infos zu Weihnachtsbäume gibt es bei www.berliner-zeitung.de ("Weihnachtsbäume als Futter")

Welche Marken bieten Weihnachtsbäume an?

Die bekanntesten Anbieter von Weihnachtsbäume sind:

Spetebo Julido SunJas Import und Export GmbH Asommet Prextex Unbekannt SALCAR

Die ersten Weihnachtsbäume des 16. Jahrhunderts

Es ist nicht genau bekannt, wann ein grüner Baum zum ersten Mal geschmückt wurde, um in die Mitte einer Feier gestellt zu werden. Schließlich haben wir nicht nur den Weihnachtsbaum. Wenn ein Haus gebaut wird, wird traditionell ein Richtbaum aufgestellt. Es ist auch ein weit verbreiteter Brauch, Masten aufzustellen. Diese beiden Bräuche begannen wahrscheinlich im Mittelalter. Wir kennen auch den antiken römischen Mitra-Kult, der sicherlich seine Vorläufer in Griechenland oder Asien hatte. Zur Wintersonnenwende schmückten die Römer einen majestätischen Baum zu Ehren des Sonnengottes Mithras, dessen Name übrigens auf eine Gottheit der persischen Mythologie zurückgeht. Zu Beginn des Jahres krönten die Römer ihre Häuser mit Lorbeeren. In den nördlichsten Regionen gibt es eine Tradition, im Winter Tannenzweige im Haus aufzuhängen. Dies sollte die bösen Geister fernhalten und die Frühlingshoffnung lebendig halten. Im Mittelalter galt der 24. Dezember auch als Gedenktag für Adam und Eva. Deshalb wurden in den Kirchen Paradiesspiele abgehalten. Ein mit Äpfeln behangener Baum verkörperte den Baum der Erkenntnis und sollte uns an den Sündenfall erinnern. Jesus Christus wurde schließlich als der Bringer des Heils gefeiert, der die Menschheit von der Erbsünde befreit hat. Den Weihnachtsbaum mit Äpfeln zu schmücken ist auch heute noch üblich, und vielleicht kehrt auch der Christbaumtanz zum Apfel zurück.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Weihnachtsbäume bevor Sie ein Weihnachtsbaum kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Fichten, Tannen, Kiefern und vieles mehr

Mehrere Quellen aus dem 16. Jahrhundert zeugen von der ersten Aufstellung von Weihnachtsbäumen. Die Orte, an denen ein Weihnachtsbaum gepflanzt wird, reichen von Riga und Reval (heute Tallinn) über Straßburg und andere elsässische Städte bis nach Franken und Schlesien. So heißt es beispielsweise in einem Dokument, dass im Straßburger Münster 1539 erstmals ein Weihnachtsbaum aufgestellt wurde. Im Elsass wurden einige Jahrzehnte später auch Weihnachtsbäume in den Häusern aufgestellt. Herzogin Silesiana Dorothea Sibylle war die erste, die 1611 einen Weihnachtsbaum mit Kerzen schmücken ließ. Seit dem 18. Jahrhundert wird der Weihnachtsbaum in der Literatur zunehmend erwähnt. Goethe schrieb in "Leiden des jungen Werthers" - ein Bestseller der Saison - über einen Weihnachtsbaum. Schiller schien die Party unter dem Baum geliebt zu haben, wie aus einem Brief hervorgeht. 1815 stellte der Weimarer Buchhändler und Verleger Wilhelm Hoffmann zum ersten Mal einen Weihnachtsbaum in die Öffentlichkeit, um vor allem den armen Kindern der Stadt zu gefallen.

Der individuellen Auswahl und Dekoration des Weihnachtsbaums sind derzeit keine Grenzen gesetzt. Auf dem Markt sind Nordmann-Fichte, Blautanne, Weymouthskiefer und andere Nadelgehölze erhältlich. Es wird immer beliebter, den Weihnachtsbaum in ausgewiesenen Gebieten zu fällen. Auch Christbaumschmuck wird in einer unglaublichen Vielfalt angeboten. Indem Sie Ihren gewählten Baum individuell schmücken, können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Ob klassisch traditionell oder originell und extravagant, es ist für jeden etwas dabei. Neben dem traditionellen roten Schmuck sind Kristall-Weihnachtskugeln in allen erdenklichen Farben und Dekorationen erhältlich. Selbst kleine Gemeinden weigern sich nicht mehr, einen Weihnachtsbaum in der Öffentlichkeit aufzustellen. Auch wenn Sie in der Karibik Urlaub machen, müssen Sie nicht auf einen Weihnachtsbaum verzichten. Der Organisator kümmert sich darum oder kann einfach einen kleinen künstlichen Baum im Gepäck mitnehmen.

💰 Wie viel kosten Weihnachtsbäume?
Sehr günstige Weihnachtsbäume gibt es schon für 3,99 Euro und sehr teure Weihnachtsbäume kosten 54,99 Euro.

Im Durchschnitt muss man 25,74 Euro für ein Weihnachtsbaum bezahlen.

Jetzt Weihnachtsbäume vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Weihnachtsbäume die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Weihnachtsbäume vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Weihnachtsbäume werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Weihnachtsbäume vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Weihnachtsbaum nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Weihnachtsbaum defekt oder beschädigt sein, können Sie das Weihnachtsbaum innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Weihnachtsbäume vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Möbel

Weitere günstige Angebote im Bereich Wohnaccessoires