Dünger zu einem guten Preis

Sehr günstige Dünger im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Dünger im Vergleich. Es werden erschwingliche Dünger vergleichen. Das günstigste Dünger kostet 6,33 € und das teuerste kostet 42,58 €. Die Dünger werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Dehner, Compo, COMPO GmbH, Blattwerk, Keyzers, WOLF-Garten, Der Durchschnittspreis für ein Dünger liegt bei günstigen 18,19 €. Ein günstiges Dünger bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
Dehner
Koniferen-Dünger,
Dehner -   Koniferen-Dünger,
6,33 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Compo
Grünpflanzen- und
Compo -   Grünpflanzen- und
8,76 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
COMPO GmbH
Compo Bio Universal
COMPO GmbH -  Compo Bio Universal
9,74 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Compo
COMPO Bambus
Compo -  COMPO Bambus
9,82 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Blattwerk
BLATTWERK Pure Bio
Blattwerk -  BLATTWERK Pure Bio
12,62 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
COMPO GmbH
Compo Heckenturbo,
COMPO GmbH -  Compo Heckenturbo,
14,62 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
COMPO GmbH
Compo BIO Obst- und
COMPO GmbH -  Compo BIO Obst- und
15,59 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Keyzers
Dünger 1000ml für
Keyzers -   Dünger 1000ml für
23,88 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Compo
COMPO
Compo -  COMPO
37,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
WOLF-Garten
- 2-in-1:
WOLF-Garten -   - 2-in-1:
42,58 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Dünger - Vergleich bewerten

Bewertung 4.03/5 basierend auf 236 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Dünger Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Dünger Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Dünger übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Dünger?

Dünger unter 10 Euro

Dünger unter 20 Euro

Der Benutzer entscheidet, ob es organisch oder mineralisch ist.

Organische Düngemittel sind gut für Boden und Pflanzen

Mineraldünger mit Augenmaß einsetzen

Spezialdünger für spezielle Anwendungen

Günstige Dünger 2020

Wenn Sie ein Dünger günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Dünger preisgünstig.

Wie viel kosten Dünger?

Das günstigste Dünger gibt es schon ab 6,33 Euro für das teuerste Dünger muss man bis zu 42,58 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 6,33 - 42,58 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Dünger liegt bei 18,19 Euro

günstig 6,33 Euro
Median 13,62 Euro
teuer 42,58 Euro
Durchschnitt 18,19 Euro

Dünger unter 10 Euro

Hier werden Dünger unter 10 € angeboten.

Dünger unter 20 Euro

Hier werden Dünger unter 20 € angeboten.

Dünger Ratgeber

Der Benutzer entscheidet, ob es organisch oder mineralisch ist.

Dehner -   Koniferen-Dünger,
Abbildung: Dünger von Dehner
Neben Licht, Wasser und Kohlendioxid benötigen Pflanzen für ihr Wachstum verschiedene Nährstoffe. Oft ist es notwendig, sie dem Boden als Dünger zuzuführen. Es gibt eine fast unbestreitbare Vielfalt von Düngemitteltypen. Es wird zwischen organischen und mineralischen Düngemitteln unterschieden; es gibt organische Volldünger und Spezialdünger. Da der falsche oder überschüssige Dünger ebenso schädlich für die Pflanzen ist wie der überschüssige Dünger, sollten Sie die Unterschiede kennen und den Dünger gezielt einsetzen.

Wo kann ich Dünger kaufen?

Dünger kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Dünger über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Dünger derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Dünger an?

Die bekanntesten Anbieter von Dünger sind:

Dehner Compo COMPO GmbH Compo Blattwerk COMPO GmbH COMPO GmbH Keyzers Compo WOLF-Garten

Organische Düngemittel sind gut für Boden und Pflanzen

Es wird zwischen organischen und mineralischen Düngemitteln unterschieden. Düngemittel, die das Wort "organisch" enthalten, werden aus natürlichen Materialien hergestellt, d.h. aus pflanzlichen oder tierischen Materialien wie Lupinen- oder Knochenmehl. Der Mineraldünger wird künstlich hergestellt, was industriell geschieht. Es enthält Nährstoffe wie Phosphor, Stickstoff, Kalzium oder Kalium. Organische und mineralische Düngemittel sind auch als Mischung aus beiden erhältlich, und für die Pflanze ist es im Prinzip unerheblich, ob sie einen organischen oder mineralischen Dünger erhält. Die Wurzel nimmt jedoch nur Nährstoffe in mineralischer Form auf. Wenn die Nährstoffe organisch gebunden sind, müssen sie zunächst mineralisiert werden. Dies geschieht bei organischen Düngern über einen längeren Zeitraum. Daher hat es eine gute Depotwirkung. Die Entscheidung für den Einsatz organischer oder mineralischer Düngemittel bleibt jedoch letztlich den Präferenzen des Anwenders überlassen.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Dünger bevor Sie ein Dünger kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Mineraldünger mit Augenmaß einsetzen

Typische organische Düngemittel sind Pferde- oder Rindermist. Diese Düngemittel mit Langzeitwirkung, die für Gärten und Obstbäume geeignet sind, können Sie in Form von Pellets kaufen. Zu den organischen Düngemitteln gehören auch Hornspäne oder Hornmehl. Sie enthalten Stickstoff und Spurenmengen von Sulfat und Phosphat. Hornabfälle werden langsam mineralisiert und sollten im Herbst ausgebracht werden. Maismehl wirkt schneller, es kann im Frühjahr gesprüht werden. Das Horn hat große Vorteile. Im Gegensatz zu Mineraldüngern wird Stickstoff kaum entfernt. Der Fachhandel bietet auch die kompletten organischen Düngemittel NPK Fertofit und Animalin an. Sie werden als NPK-Komplettdünger bezeichnet, weil sie die Grundnährstoffe Stickstoff (N) und Phosphat (P) sowie Kalium (K) enthalten. Zu den Bestandteilen beider Düngemittel gehören Horn, Knochenmehl, Rübenschnitzel und Hefereste. Fertofit und Animalin sind über einen längeren Zeitraum mineralisiert, so dass sie gute Lagerstättendünger sind.

Spezialdünger für spezielle Anwendungen

Bei ganzen Mineraldüngern variieren die Konzentrationen von Stickstoff, Phosphat und Kalium. Der bekannteste Vertreter hier ist Blaukorn. Das Granulat wird sofort von den Pflanzen aufgenommen und eignet sich sowohl für Ziergärten als auch für Obst- und Gemüsegärten. Der Nachteil des Blaukorns: Nitrat (Stickstoff) löst sich schnell auf, versickert im Boden und führt zu einer Verschmutzung des Grundwassers. Zu diesem Zweck wurde die blaukörnige Entec entwickelt. Mineraldünger sind auch als Einzelnährstoffdünger erhältlich. Ein typisches Produkt ist Patentkali. Es enthält Kalium als Hauptnährstoff sowie Magnesium und Schwefel als Spurenelemente. Patentkali eignet sich sehr gut für Gartenbaupflanzen und Obstbäume, aber auch für Stauden und Ziersträucher. Bittersalz ist ein einzigartiges Düngemittel mit dem Hauptnährstoff Magnesium. Es sorgt für ein gesundes grünes Blatt, sollte aber nur bei Behinderungssymptomen angewendet werden. Die verfärbten Blätter weisen darauf hin. Bittersalz eignet sich sehr gut für Nadelhölzer, während Düngemittel auf Kalkbasis saure Böden neutralisieren. Es versorgt die Pflanzen auch mit wichtigem Kalzium. Grasdünger als Kalkdünger verhindert die Versauerung des Bodens. Kalkstickstoff sorgt auch für einen stabilen pH-Wert. Dieser Dünger eignet sich sehr gut als Basisdünger für präparierte Sämlinge, da unter anderem Cyanamid bei der Düngung abgetrennt wird. Diese Substanz tötet die Unkrautsamen im Boden ab und muss mindestens zwei Wochen vor der Aussaat ausgebracht werden.

Die Spezialdünger sind auf den Bedarf der jeweiligen Pflanzenart abgestimmt. Da Tomaten oder Beeren, Rosen oder Koniferen und andere Pflanzen einen unterschiedlichen Nährstoffbedarf haben, ist dies auch gerechtfertigt.

💰 Wie viel kosten Dünger?
Sehr günstige Dünger gibt es schon für 6,33 Euro und sehr teure Dünger kosten 42,58 Euro.

Im Durchschnitt muss man 18,19 Euro für ein Dünger bezahlen.

Jetzt Dünger vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Dünger die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Dünger vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Dünger werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Dünger vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Dünger nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Dünger defekt oder beschädigt sein, können Sie das Dünger innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Dünger vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Baumarkt & Garten

Weitere günstige Angebote im Bereich Alles für den Garten