Gamepads zu einem guten Preis

Sehr günstige Gamepads im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Gamepads im Vergleich. Es werden erschwingliche Gamepads vergleichen. Das günstigste Gamepad kostet 19,85 € und das teuerste kostet 71,92 €. Die Gamepads werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: CSL-Computer, CSL-Computer, JAMSWALL, Logitech, EasySMX, Der Durchschnittspreis für ein Gamepad liegt bei günstigen 37,45 € Ein günstiges Gamepad bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
CSL-Computer
CSL - Gamepad für
CSL-Computer -  CSL - Gamepad für 19,85 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
CSL-Computer
CSL - Gamepad für
CSL-Computer -  CSL - Gamepad für 19,85 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
JAMSWALL
USB Controller für
JAMSWALL -   USB Controller für 20,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Logitech
F310 Gamepad,
Logitech -   F310 Gamepad, 27,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
EasySMX
Controller Joystick
EasySMX -   Controller Joystick 29,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Logitech
F710 PC-Gamepad
Logitech -   F710 PC-Gamepad 37,90 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
EasySMX
PC Gamepad,
EasySMX -   PC Gamepad, 39,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
EasySMX
PS3 Controller,
EasySMX -   PS3 Controller, 39,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Microsoft
Xbox Controller
Microsoft -   Xbox Controller 65,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Microsoft
Xbox Wireless
Microsoft -   Xbox Wireless 71,92 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Gamepads - Vergleich bewerten

Bewertung 4.02/5 basierend auf 236 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Gamepads Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Gamepads Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Gamepads übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Gamepads?

Gamepad unter 20 Euro

Gamepad unter 40 Euro

Funktionen

Vorteile

Nachteile

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Historische Entwicklung

Günstige Gamepads 2020

Wenn Sie ein Gamepad günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Gamepads preisgünstig.

Wie viel kosten Gamepads?

Das günstigste Gamepad gibt es schon ab 19,85 Euro für das teuerste Gamepads muss man bis zu 71,92 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 19,85 - 71,92 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Gamepad liegt bei 37,45 Euro

günstig 19,85 Euro
Median 33,95 Euro
teuer 71,92 Euro
Durchschnitt 37,45 Euro

Gamepad unter 20 Euro

Hier werden Gamepads unter 20 € angeboten.

Gamepad unter 40 Euro

Hier werden Gamepads unter 40 € angeboten.

Gamepads Ratgeber

Funktionen

CSL-Computer -  CSL - Gamepad für
Abbildung: Gamepad von CSL-Computer
Die meisten PC-Spieler bevorzugen nach wie vor Maus und Tastatur, die für Rollenspiele mit vielen Tastenfunktionen und Menübefehlen sowie für Schützen aller Art besser geeignet sind (die Maus ist viel einfacher zu bedienen als ein Gamepad). Im Falle von Flugsimulatoren, Renn- und Sportspielen lohnt es sich jedoch, einen Überblick über die Vor- und Nachteile der Spielfelder zu haben. Jeder sollte die ideale Peripherie schaffen, um mit dem zu spielen, womit er am besten umgehen kann. Auf diese Weise können Sie den Spaß und den Erfolg des Spiels maximieren.

Wo kann ich Gamepads kaufen?

Gamepads kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Gamepads über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Gamepads derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Gamepads an?

Die bekanntesten Anbieter von Gamepads sind:

CSL-Computer CSL-Computer JAMSWALL Logitech EasySMX Logitech EasySMX EasySMX Microsoft Microsoft

Vorteile

Im Wesentlichen ein Bedienfeld und Aktionstasten. Die Anzahl der Tasten variiert von Modell zu Modell, und einige Pads können individuell konfiguriert werden. Wem das zu verwirrend ist, der wählt einfach das Xbox 360-Gamepad oder ein 360-Layout-basiertes Gerät. Als Alternative zum "klassischen" Modell gibt es Spielblöcke mit Bewegungssteuerung, wie sie zum Beispiel von der Wii bekannt sind. Die Bewegung im realen Raum wird auf die Aktionen im virtuellen Spiel übertragen. Aber bevor Sie sich für das Gamepad Motion Cotrolled entscheiden, sollten Sie prüfen, ob das Spiel dafür geeignet ist und ob es genug Platz zum Spielen gibt. Die meisten Spielfelder haben neben dem Bedienfeld (hauptsächlich linke Seite) und den Aktionsknöpfen (rechte Seite) zwei Joysticks, vier Schultertasten (zwei rechts, zwei links) und die Menütasten "Start" und "Auswahl". Zum Deaktivieren der "Rumble"-Funktion verfügen einige Geräte über eine "Rumble"-Taste, mit der die Leistungsrückmeldung ein- oder ausgeschaltet werden kann. Einige Steuerungen werden per Tastenbefehl abgeschaltet, andere schalten sich nach einer gewissen Zeit der Inaktivität selbst ab.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Gamepads bevor Sie ein Gamepad kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Nachteile

Insbesondere der Xbox 360-Controller ist einfach in Betrieb zu nehmen: einfach anschließen und starten! Hier sieht man deutlich, dass die Spielehersteller ihre Produkte an diese Art von Gamepads angepasst haben. Nachdem man sich für ein Modell entschieden hat, gibt es in der Regel eine drahtlose und eine drahtgebundene Version. Ein drahtloses Gamepad ist normalerweise ein paar Euro teurer. Das drahtlose Gerät bezieht seine Energie aus Batterien oder einer wiederaufladbaren Batterie. Wenn der Controller batteriebetrieben ist, lohnt es sich, eine zweite Batterie anzuschaffen, damit es im Kampf nicht zu störenden Zwischenfällen kommt. Drahtlose Spielfelder lohnen sich beim Spielen in größeren Räumen, wo Kabel unangenehm stolpern können. Wenn Sie jedoch nur direkt vor dem Monitor sitzen, ist die Einkabelversion wahrscheinlich ausreichend - hier müssen Sie die Akkulaufzeit nicht berücksichtigen.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Die Batterielebensdauer der Modelle unterscheidet sich erheblich und sollte zum Zeitpunkt des Kaufs berücksichtigt werden. Bei verkabelten Geräten sollte darauf geachtet werden, dass das Kabel nicht zu kurz für den Raum ist - es sollte z.B. vom PC bis zum Sitzplatz reichen - aber auch nicht zu lang, um kein störendes "Kabelgewirr" zu verursachen. Die Drähte stellen nicht nur ein Stolperrisiko dar, sondern ein Ziehen am Draht beim Auslösen kann den Regler beschädigen. Während Maus und Tastatur jahrelang benutzt werden können, sind bei richtiger Anwendung bei "Billig-Imitationen" oft Joysticks und Aktionstasten in Flaschen eingebaut. Diese Produkte weisen häufig auch Mängel bei der Verarbeitung des Kabelmantels auf. Nach wiederholtem Auf- und Abwickeln können die Kabel hier an den Endpunkten freigelegt werden. Andererseits können Sie länger in den Genuss einer qualitativ hochwertigeren Spielkontrolle kommen, solange Sie nicht zu Wutausbrüchen beim Pflichtwurf des Kontrolleurs gegen die nächstbeste Wand neigen.

Historische Entwicklung

Wie bereits erwähnt wurde, ist es wichtig, auf die hohe Qualität der Arbeitskräfte zu achten. Ansonsten werden die zunächst bei den Billigmodellen eingesparten Euro wahrscheinlich bald für die Anschaffung eines neuen Gerätes ausgegeben werden. Am Ende führen diese Einsparungen zu einem Verlust: Vor dem Kauf muss ein Controller in die Hand genommen werden. Vor allem Männer mit großen Händen kommen mit kompakteren Zügen nicht zurecht, weil sie die Geräte zu fest halten müssten. Es ist nicht nur die Größe des Spielpanels zu berücksichtigen, sondern auch die Beschaffenheit der Oberfläche. Wir dürfen nicht vergessen, dass in einem erbitterten Kampf die Hände schwitzen können. Ein Kontrolleur muss für einen angemessenen Griff sorgen, so dass er Ihnen nicht aus der Hand gleiten kann. Zum Thema "Vorteile" und "Nachteile", die bei der Auswahl des wichtigen Gamepads berücksichtigt werden sollten: Es ist unbedingt darauf zu achten, dass der Controller auch für PC geeignet ist und die entsprechenden Spiele verwendet werden können! Einige Treiber können nur mit der zugehörigen Konsole verwendet werden.

Zunächst waren die Spielfelder nur im Binärformat programmiert: entweder wurde eine Taste gedrückt oder nicht. Folglich wurden Maßnahmen auf einer Alles-oder-Nichts-Basis ergriffen. Bei Sprung- und Rennspielen hätte dies kein großes Problem darstellen dürfen, aber bei den heutigen Rennspielen ist es zum Beispiel anders. Inzwischen sind die Regler so weit entwickelt, dass die Wirkung dosiert werden kann. Zum Beispiel bedeutet "Joystick hoch" nicht unbedingt volle Beschleunigung, sondern kann je nach Abweichung auf die gewünschte Beschleunigung des Autos eingestellt werden. Schulterknöpfe wie R1, R2, L1 und L2 sind bereits üblich. Die "Rumble"-Funktion wurde erstmals im April 1996 auf dem Nintendo 64 (N64)-Controller gefunden und erstmals auf dem N64 verwendet. Dieser Controller hatte einen Erweiterungssteckplatz, in den ein "Rumble-Pak" eingesetzt werden konnte. Dadurch konnte das Gerät "Kraftrückmeldung" geben; es vibrierte. Heutzutage ist die "Rumble"-Funktion fast alltäglich und kann in der Regel per Knopfdruck ein- und ausgeschaltet werden - der neueste Trend geht immer mehr in Richtung der Schaffung einer virtuellen Realität. Die von Nintendo 2006 für die Wii-Konsole eingeführte Bewegungssteuerung erkennt die Position des Controllers im Verhältnis zu seiner Ausgangsposition im Raum und übersetzt diese Drehung oder Bewegung in den virtuellen Raum.

💰 Wie viel kosten Gamepads?
Sehr günstige Gamepads gibt es schon für 19,85 Euro und sehr teure Gamepads kosten 71,92 Euro.

Im Durchschnitt muss man 37,45 Euro für ein Gamepad bezahlen.

Jetzt Gamepads vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Gamepads die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Gamepads vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Gamepads werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Gamepads vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Gamepad nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Gamepad defekt oder beschädigt sein, können Sie das Gamepad innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Gamepads vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Technik & Computer

Weitere günstige Angebote im Bereich Zubehör & Peripheriegeräte