Nähfüsse zu einem guten Preis

Sehr günstige Nähfüsse im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Nähfüsse im Vergleich. Es werden erschwingliche Nähfüsse vergleichen. Das günstigste Nähfuss kostet 2,99 € und das teuerste kostet 24,99 €. Die Nähfüsse werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: perfk, Gritzner, HSKB, sewingfootdirekt, unbekannt, Henreal, Der Durchschnittspreis für ein Nähfuss liegt bei günstigen 12,06 € Ein günstiges Nähfuss bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
perfk
Allzweck Fuß
perfk -   Allzweck Fuß 2,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Gritzner
Normal - Nähfuß
Gritzner -  Normal - Nähfuß 3,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
HSKB
Schrägbindeset
HSKB -   Schrägbindeset 4,82 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
sewingfootdirekt
Overlockfuß
sewingfootdirekt -   Overlockfuß 7,95 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
unbekannt
Teflonfuß Nähfuß
unbekannt -  Teflonfuß Nähfuß 10,89 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Henreal
Seitenschneider
Henreal -   Seitenschneider 10,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
FLYING_WE
3pcs Narrow Rolled
FLYING_WE -  3pcs Narrow Rolled 11,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
ACKERMANN
Ackermann
ACKERMANN -  Ackermann 19,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
FamilyMall
Nähfuß für
FamilyMall -  Nähfuß für 22,00 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
ULTNICE
Nähfuß Set für
ULTNICE -   Nähfuß Set für 24,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Nähfüsse - Vergleich bewerten

Bewertung 4.03/5 basierend auf 239 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Nähfüsse Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Nähfüsse Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Nähfüsse übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Nähfüsse?

Nähfuss unter 10 Euro

Nähfuss unter 20 Euro

Was ist ein Drückerfuß und wozu dient er?

Für jedes Nähprojekt den richtigen Nähfuß verwenden

Kluge Näherinnen kaufen ihre Nähfüße im Set

Günstige Nähfüsse 2020

Wenn Sie ein Nähfuss günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Nähfüsse preisgünstig.

Wie viel kosten Nähfüsse?

Das günstigste Nähfuss gibt es schon ab 2,99 Euro für das teuerste Nähfüsse muss man bis zu 24,99 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 2,99 - 24,99 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Nähfuss liegt bei 12,06 Euro

günstig 2,99 Euro
Median 10,94 Euro
teuer 24,99 Euro
Durchschnitt 12,06 Euro

Nähfuss unter 10 Euro

Hier werden Nähfüsse unter 10 € angeboten.

Nähfuss unter 20 Euro

Hier werden Nähfüsse unter 20 € angeboten.

Nähfüsse Ratgeber

Was ist ein Drückerfuß und wozu dient er?

perfk -   Allzweck Fuß
Abbildung: Nähfuss von perfk
Dies sind Fragen, die sich manche Nähanfänger stellen, wenn sie die Bedienungsanleitung ihrer neuen Nähmaschine studieren. Die zahlreichen ausländischen Namen sind zunächst etwas verwirrend. Aber das Grundprinzip ist bei den meisten Nähmaschinen, die im Haushalt zu finden sind oder von Hobby-Nähern benutzt werden, immer dasselbe. Dabei spielt es keine Rolle, von welchem Hersteller das Modell kommt. Selbst die ältesten Maschinen, die Sie vielleicht von Ihrer Großmutter geerbt haben, weisen viele Ähnlichkeiten mit modernen Nähmaschinen auf. Zuerst sollten Sie sich die wichtigsten Teile einer Nähmaschine ansehen: Der Fadenhalter, die Spannungsschraube zum Einstellen der Fadenspannung und die Nadel sind wichtig für die Befestigung des Oberfadens. Unter der Nadel befindet sich eine Metallplatte, die zur Seite geschoben werden kann. Unter diese Platte wird die Kapsel des Spulendrahts eingeführt. Die Kapsel enthält die Spule, auf die der Draht zuvor aufgewickelt wurde. Drehen Sie vorsichtig das Rad auf der rechten Seite der Nähmaschine, die Nadel bewegt sich auf und ab. Gleichzeitig können Sie sehen, wie sich die winzigen Metallzähne innerhalb der Metallplatte bewegen. Dies ist der so genannte Substanzträger. Sie sorgt dafür, dass der zu nähende Stoff nicht geschoben oder gezogen werden muss, sondern sich während des Nähens mit der richtigen Geschwindigkeit weiterbewegt. Aber bevor Sie mit dem Nähen beginnen, muss der Nähfuss heruntergedrückt werden. Dies geschieht mit Hilfe eines Hebels hinter der Nadel. Der Drückerfuß ist ein kleines Stück Metall, das eine gewisse Ähnlichkeit mit Mini-Skiern hat. Der Nähfuss sorgt dafür, dass der Stoff beim Nähen nicht verrutscht und die Stiche exakt ausgeführt werden.

Wo kann ich Nähfüsse kaufen?

Nähfüsse kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Nähfüsse über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Nähfüsse derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Nähfüsse an?

Die bekanntesten Anbieter von Nähfüsse sind:

perfk Gritzner HSKB sewingfootdirekt unbekannt Henreal FLYING_WE ACKERMANN FamilyMall ULTNICE

Für jedes Nähprojekt den richtigen Nähfuß verwenden

Die meisten Nähmaschinen können viel mehr als nur gerade Nähte ausführen. Aber bestimmte Berufe erfordern einen besonderen Drückerfuß. Wenn Sie eine moderne Nähmaschine kaufen, verwenden Sie einen Geradstich-Drückerfuß oder einen Standard-Zickzack-Drückerfuß. Mit dem Geradstichdrückerfuss liegen zwei "Finger" nebeneinander. Am Ende des Lochs befindet sich ein kleines rundes Loch. Die Nadel geht beim Nähen durch dieses Loch. Deshalb können Sie mit diesem Nähfuss nur mit geraden Stichen nähen. Wenn Sie Zickzackstiche oder Stickereien nähen möchten, müssen Sie den Nähfuss wechseln. Es ist viel einfacher, wenn Sie einen Standard-Zickzack-Fuß verwenden. Bei dieser Art von Drückerfuß ist der Schlitz so geformt, dass sich die Nadel hin und her bewegen kann. Mit diesem Nähfuss können Geradstiche, Zickzackstiche und auch mehrere Stickstiche hergestellt werden. Elastische Nähte können auch ohne Wechsel des Nähfußes ausgeführt werden. Aber je anspruchsvoller Ihre Nähprojekte sind, desto mehr Nähfüße werden Sie benötigen. Die gängigsten Varianten werden hier kurz vorgestellt. Das Nähen von Reißverschlüssen an Hosen oder Röcken ist viel einfacher, wenn Sie einen Nähfuß mit Reißverschluss verwenden. Dieser Drückerfuß ist nur halb so breit. Dies ermöglicht Ihnen, nahe an den Reißverschlusszähnen zu polstern. Mit einem kantigen Nähfuß können die Stoffkanten gewendet und gesteppt werden. Wenn Sie mit großer Präzision Knopflöcher in Ihrer Oberbekleidung machen wollen, benötigen Sie einen Knopffuß. Der Riss sorgt dafür, dass der Vorschub trotz der Dichte der Spitzen sehr gleichmäßig ist. Wenn Sie gerne mit Anwendungen arbeiten, ist eine Nähfußanwendung sehr nützlich. Der transparente Kunststoff stellt sicher, dass jedes Detail des zu applizierenden Teils sichtbar ist.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Nähfüsse bevor Sie ein Nähfuss kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Kluge Näherinnen kaufen ihre Nähfüße im Set

Die Nähfüße, die zur Grundausstattung einer Nähmaschine gehören, sind vom Hersteller und seinem Modell abhängig. Aber fast alle Hersteller bieten andere Druckfüße als Zubehör an. Nähfuss-Sets sind wesentlich günstiger als ihr Einzelkauf. Diese Sets haben auch den Vorteil, dass sie in einer Box aufbewahrt werden, gebrauchsfertig und übersichtlich angeordnet sind.

💰 Wie viel kosten Nähfüsse?
Sehr günstige Nähfüsse gibt es schon für 2,99 Euro und sehr teure Nähfüsse kosten 24,99 Euro.

Im Durchschnitt muss man 12,06 Euro für ein Nähfuss bezahlen.

Jetzt Nähfüsse vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Nähfüsse die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Nähfüsse vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Nähfüsse werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Nähfüsse vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Nähfuss nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Nähfuss defekt oder beschädigt sein, können Sie das Nähfuss innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Nähfüsse vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Haushalt

Weitere günstige Angebote im Bereich Haushalt & Ordnung