NAS-Server zu einem guten Preis

Sehr günstige NAS-Server im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte NAS-Server im Vergleich. Es werden erschwingliche NAS-Server vergleichen. Das günstigste NAS-Server kostet 83,00 € und das teuerste kostet 799,00 €. Die NAS-Server werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Silex Technology Europe, TERRAMASTER, TERRAMASTER, TERRAMASTER, Western Digital, Der Durchschnittspreis für ein NAS-Server liegt bei günstigen 339,80 € Ein günstiges NAS-Server bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
Silex Technology Europe
SILEX DS-510
Silex Technology Europe -  SILEX DS-510 83,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
TERRAMASTER
TerraMaster F2-210
TERRAMASTER -  TerraMaster F2-210 159,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
TERRAMASTER
TerraMaster F4-210
TERRAMASTER -  TerraMaster F4-210 199,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
TERRAMASTER
D5-300C USB3.0
TERRAMASTER -   D5-300C USB3.0 199,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Western Digital
8 TB My Cloud EX2
Western Digital -   8 TB My Cloud EX2 329,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Western Digital
6 TB My Cloud EX2
Western Digital -   6 TB My Cloud EX2 339,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Synology
DS218J/4TB-RED 4TB
Synology -   DS218J/4TB-RED 4TB 389,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Synology
DS218J/6TB-RED 6TB
Synology -   DS218J/6TB-RED 6TB 419,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Synology
DS218J/8TB-RED 8TB
Synology -   DS218J/8TB-RED 8TB 479,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Synology
DS1618+ NAS Server
Synology -  DS1618+ NAS Server 799,00 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

NAS-Server - Vergleich bewerten

Bewertung 4.03/5 basierend auf 245 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse NAS-Server Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser NAS-Server Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von NAS-Server übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten NAS-Server?

NAS-Server unter 90 Euro

NAS-Server unter 340 Euro

Günstige NAS-Server 2020

Wenn Sie ein NAS-Server günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute NAS-Server preisgünstig.

Wie viel kosten NAS-Server?

Das günstigste NAS-Server gibt es schon ab 83,00 Euro für das teuerste NAS-Server muss man bis zu 799,00 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 83,00 - 799,00 Euro. Der Durchschnittspreis für ein NAS-Server liegt bei 339,80 Euro

günstig 83,00 Euro
Median 334,50 Euro
teuer 799,00 Euro
Durchschnitt 339,80 Euro

NAS-Server unter 90 Euro

Hier werden NAS-Server unter 90 € angeboten.

NAS-Server unter 340 Euro

Hier werden NAS-Server unter 340 € angeboten.

Wo kann ich NAS-Server kaufen?

NAS-Server kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr NAS-Server über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten NAS-Server derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten NAS-Server an?

Die bekanntesten Anbieter von NAS-Server sind:

Silex Technology Europe TERRAMASTER TERRAMASTER TERRAMASTER Western Digital Western Digital Synology Synology Synology Synology

NAS-Server Ratgeber

Silex Technology Europe -  SILEX DS-510
Abbildung: NAS-Server von Silex Technology Europe
Immer mehr Menschen nutzen die Cloud: Daten werden auf einem zentralen Server gespeichert und aufbewahrt. Der Vorteil: Auf eine gemeinsame Datenbank kann mit vielen Endgeräten wie Smartphones, Laptops oder Tablets zugegriffen werden. Das so genannte NAS erfüllt die gleiche Aufgabe, hat aber immer noch einige Vorteile gegenüber der Cloud. Was sollte beim Kauf eines NAS beachtet werden? NAS-Vorteil: Leistungsfähiger als Cloud-NAS-Dienste ist die Abkürzung für "Network Attached Storage", die sich mit Netzwerkspeicher leicht ins Deutsche übersetzen lässt. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen externen Festplatte ist das Massenspeichergerät über den Heimrouter mit dem Netzwerk verbunden. Damit ist der drahtlose Datenzugriff prinzipiell auch von der Straße aus möglich. Anders als in der Cloud muss sich jedoch niemand um die Datensicherheit kümmern, da die Speicherung nicht auf einem fremden Server, sondern in den eigenen vier Wänden erfolgt. Darüber hinaus ist die Speicherkapazität viel größer: Die Sicherung von Filmbibliotheken oder Musiksammlungen ist in der Cloud fast unmöglich, aber für NAS kein Problem. In jedem Fall ist die Übertragungsgeschwindigkeit höher als die der Wolke, insbesondere in Ihrem eigenen Netzwerk. Das NAS kann die maximale Netzwerkgeschwindigkeit, die normalerweise mehrere hundert Mbps beträgt, voll ausnutzen. Was ist bei NAS wichtig, aber was sind die Kriterien für den Kauf eines NAS? Das NAS ist ein Datenserver. Dies bedeutet, dass es sich im Wesentlichen um einen kleinen PC handelt, der keine Grafikausgabe erfordert. Technische Leistungsdaten wie Prozessor oder RAM sind von entsprechender Bedeutung. Selbst ein relativ langsames NAS sollte reibungsloses HD-Streaming oder sogar 4K ermöglichen, aber insbesondere zusätzliche parallele Downloads oder Backups führen oft zu einer verminderten Geschwindigkeit. Die Synologie DS216Play erledigt diese Aufgabe ohne wesentliche Geschwindigkeitseinbußen. Darüber hinaus bescheinigen die Anwender dem NAS eine hohe Stabilität und ein geringes Volumen. Letzteres ist wichtig, wenn sich der Server im Raum befindet, was je nach Standort des Routers häufiger der Fall sein kann. Laute Lüftergeräusche sind besonders störend, wenn man sich einen Film ansieht. Obwohl eine Verbindung über WLAN bei vielen Servern technisch möglich ist, ist LAN-Kabel die beste Option für hohe Bandbreite. Einfache Konfiguration der eigenen Cloud Darüber hinaus ist die Konfiguration natürlich ein Problem, wenn die Benutzerfreundlichkeit eingeschränkt ist. Erschwingliche Einstiegsprodukte, wie Western Digital 3TB My Cloud, ermöglichen zusammen mit der mitgelieferten Software eine schnelle Einrichtung, auch wenn Sie keine Vorkenntnisse haben. Allerdings kann hier nur eine Festplatte verwendet werden, was auch bei anderen billigen Datenservern oft der Fall ist. Der Nachteil ist, dass zur Reduzierung des Speicherplatzes die alte Festplatte ausgebaut und ersetzt werden muss. Rüsten Sie das NAS einfach selbst mit Festplatten aus Das ZyXEL NSA325v2 zeigt, dass solche Verpflichtungen nicht unbedingt notwendig sind, auch wenn Sie nur wenig Geld ausgeben. Das NAS verfügt über zwei Schächte, bei denen es sich um zwei Festplattenschächte handelt. Es ist nicht nötig, beides zu versuchen. Es macht aber trotzdem Sinn, weil beide Festplatten in einem Netzwerk, einem so genannten RAID, arbeiten können. Bei zwei Festplatten gibt es grundsätzlich mehrere Möglichkeiten: Oder die Daten werden reflektiert, was zu einer größeren Zuverlässigkeit führt. Wenn eine Festplatte defekt wird, werden die Daten aufbewahrt. Die Alternative besteht darin, die Dateien getrennt auf beiden Festplatten zu speichern. Dies erhöht die Übertragungsgeschwindigkeit, da die Festplatten Daten parallel speichern können. Darüber hinaus wird die Lagerfläche verdoppelt. Fazit: Universelle Datenspeicherung Am Ende zeigt sich: Egal, ob Sie eine Datensicherung durchführen oder zusätzliche Datenspeicherung benötigen: Die Investition in ein NAS lohnt sich auf jeden Fall. Die heutigen Produkte sind schnell, stabil und überraschend einfach zu installieren.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der NAS-Server bevor Sie ein NAS-Server kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber
💰 Wie viel kosten NAS-Server?
Sehr günstige NAS-Server gibt es schon für 83,00 Euro und sehr teure NAS-Server kosten 799,00 Euro.

Im Durchschnitt muss man 339,80 Euro für ein NAS-Server bezahlen.

Jetzt NAS-Server vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
NAS-Server die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt NAS-Server vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die NAS-Server werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt NAS-Server vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das NAS-Server nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das NAS-Server defekt oder beschädigt sein, können Sie das NAS-Server innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt NAS-Server vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Technik & Computer

Weitere günstige Angebote im Bereich Computer, Notebooks & Tablets