Video-Server zu einem guten Preis

Sehr günstige Video-Server im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Video-Server im Vergleich. Es werden erschwingliche Video-Server vergleichen. Das günstigste Video-Server kostet 38,98 € und das teuerste kostet 323,00 €. Die Video-Server werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Amazon, Kardex, Raspberry Pi 4B, Amazon, Western Digital, Der Durchschnittspreis für ein Video-Server liegt bei günstigen 126,21 € Ein günstiges Video-Server bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
Amazon
Fire TV Stick mit
Amazon -  Fire TV Stick mit 38,98 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Kardex
Honey Bear FULL HD
Kardex -  Honey Bear FULL HD 47,95 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Raspberry Pi 4B
Raspberry Pi 4
Raspberry Pi 4B -  Raspberry Pi 4 52,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Amazon
Fire TV Stick 4K
Amazon -  Fire TV Stick 4K 58,48 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Western Digital
WD Elements externe
Western Digital -  WD Elements externe 67,50 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
LABISTS
Raspberry Pi 4
LABISTS -   Raspberry Pi 4 109,99 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Blink
XT2 Smarte
Blink -   XT2  Smarte 116,97 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Ubiquiti Networks
UniFi Cloud Key
Ubiquiti Networks -   UniFi Cloud Key 194,76 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
QNAP
TS-231P2 Desktop
QNAP -   TS-231P2 Desktop 252,47 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Western Digital
8 TB My Cloud EX2
Western Digital -   8 TB My Cloud EX2 323,00 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Video-Server - Vergleich bewerten

Bewertung 4.03/5 basierend auf 251 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Video-Server Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Video-Server Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Video-Server übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Video-Server?

Video-Server unter 40 Euro

Video-Server unter 90 Euro

Die richtigen Verbindungen finden

Interne oder externe Lösungen

Komprimierung, Auflösung und Videoqualität

Zusätzliche Funktionen für Videoserver

Videoserver verwandeln analoge Kameras in Netzwerkkameras

Günstige Video-Server 2020

Wenn Sie ein Video-Server günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Video-Server preisgünstig.

Wie viel kosten Video-Server?

Das günstigste Video-Server gibt es schon ab 38,98 Euro für das teuerste Video-Server muss man bis zu 323,00 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 38,98 - 323,00 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Video-Server liegt bei 126,21 Euro

günstig 38,98 Euro
Median 88,75 Euro
teuer 323,00 Euro
Durchschnitt 126,21 Euro

Video-Server unter 40 Euro

Hier werden Video-Server unter 40 € angeboten.

Video-Server unter 90 Euro

Hier werden Video-Server unter 90 € angeboten.

Video-Server Ratgeber

Die richtigen Verbindungen finden

Amazon -  Fire TV Stick mit
Abbildung: Video-Server von Amazon
Videoserver sind nicht nur im professionellen Rundfunk ein wichtiges technisches Element. Längst sind Videoserver auch im geschäftlichen oder privaten Bereich angekommen, wo sie z.B. zur Aggregation von Signalen von Überwachungskameras, zur Bereitstellung von Schulungsmaterialien oder zur Gewährleistung des Videozugriffs auf internes Material eingesetzt werden können. In einem Videoserver werden mehrere analoge Eingangssignale technisch kombiniert und in einem gemeinsamen Serverformat auf einem an das Netzwerk anzuschließenden PC aufgezeichnet oder übertragen.

Wo kann ich Video-Server kaufen?

Video-Server kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Video-Server über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Video-Server derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Die Seite www.heise.de hat in dem Artikel "heise.de" ausführlich über Video-Server berichtet. Auf der Webseite von www.heise.de gibt es den Beitrag "EU-Fernsehrichtlinie vor der Verabschiedung." mit guten Infos zu Video-Server. Viele neue Infos zu Video-Server haben wir bei www.heise.de gefunden. Außerdem war der Artikel von www.heise.de ("Nutzerzahl von IPTV der Telekom ist inzwischen fünfstellig." ) sehr interessant.

Welche Marken bieten Video-Server an?

Die bekanntesten Anbieter von Video-Server sind:

Amazon Kardex Raspberry Pi 4B Amazon Western Digital LABISTS Blink Ubiquiti Networks QNAP Western Digital

Interne oder externe Lösungen

Die Ausgabe auf dem Videoserver ist standardisiert und sendet das Signal über ein Ethernet-Kabel. Dies ist die Schnittstelle, die auch in allen gängigen Modems zu finden ist, so dass Videoserver ein hohes Maß an Ausgangskompatibilität bieten: Die meisten gängigen Videoserver verwenden ein bis vier analoge Schnittstellen als Eingänge, um die gewünschten Kamerasignale anzuschließen. Bei den High-End-Modellen können jedoch viel mehr Kameras angeschlossen werden. Häufig werden auch zusätzliche Audio- und Videoeingänge verwendet. Es ist nicht wichtig, dass die Signale von den gleichen Kameramodellen kommen. Sogar verschiedene Arten von Kameras können über einen Videoserver als Netzwerkschnittstelle geleitet werden. Dies ist insbesondere im Bereich der Videoüberwachung äußerst nützlich, da neben normalen Kameras auch Nachtsichtkameras oder Minikameras eingesetzt werden können. Daher ist die wichtigste Frage die der Anschlüsse, so dass die Kameras per Koaxialkabel (am BNC-Stecker) angeschlossen werden können. Die Ethernet-Schnittstelle ist dagegen weniger problematisch, da sie standardisiert ist und immer an den Router angeschlossen werden kann.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Video-Server bevor Sie ein Video-Server kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Komprimierung, Auflösung und Videoqualität

Der Videoserver als externer Kassierer, der an den Router angeschlossen ist, ist jedoch nicht die einzige Lösung. Die Server sind auch als interne PC-Karten erhältlich. In diesem Fall werden die analogen Videosignale direkt über die Karte an den Computer weitergeleitet. Der angeschlossene Computer ist dann direkt für die Steuerung und Versorgung der Videos über den Strom oder die Ausgabe über Digital Signage verantwortlich. Ob ein externer Videoserver als eigenständiges Gerät oder als Serverplatine erworben wird, hängt weitgehend von seiner Verwendung ab.

Zusätzliche Funktionen für Videoserver

Bei der Komprimierung verwenden die meisten Videoserver den H.264-Codec, der eine gute Videoqualität bei einer relativ geringen Dateigröße garantiert. Dieser Aufzeichnungs- oder Streaming-Codec wird auch für Videoaufzeichnungen auf vielen Kameras, Smartphones und auch auf Streaming-Plattformen wie YouTube verwendet. Ein guter Bezugspunkt für die Auflösung ist 720 x 576 Pixel, diese Auflösung entspricht der des analogen Fernsehens. Dies wird auch als Standarddefinition bezeichnet, da eine höhere Auflösung bei analogen Eingangssignalen verschwendet wird und nur unnötig große Datenmengen zur Folge hätte.

Videoserver verwandeln analoge Kameras in Netzwerkkameras

Beim Anschluss von PTZ-Kameras sollten Käufer auch darauf achten, dass Anschlüsse für Koaxialkabel nicht ausreichen. Für die volle Funktionalität muss eine RS485-Verbindung vorhanden sein - die Kamerafahrten können auch ferngesteuert werden.

Letztlich müssen sich Käufer aber auch die Frage stellen, ob der Kauf eines Videoservers wirklich Sinn macht. Während dies für die Aufrüstung analoger Systeme mit vielen Kameras nützlich ist, wird für den Heimgebrauch oft ein Wechsel zu IP- oder Netzwerkkameras empfohlen. Je mehr Kameras ihr Signal digital übertragen, desto sinnvoller ist es, einen Videoserver zu kaufen. Bei wenigen Geräten ist es aufgrund des Preises - Videoserver kosten mehrere hundert oder mehrere tausend Euro - besser, über einen Austausch der Kameras nachzudenken.

💰 Wie viel kosten Video-Server?
Sehr günstige Video-Server gibt es schon für 38,98 Euro und sehr teure Video-Server kosten 323,00 Euro.

Im Durchschnitt muss man 126,21 Euro für ein Video-Server bezahlen.

Jetzt Video-Server vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Video-Server die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Video-Server vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Video-Server werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Video-Server vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Video-Server nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Video-Server defekt oder beschädigt sein, können Sie das Video-Server innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Video-Server vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Technik & Computer

Weitere günstige Angebote im Bereich Zubehör & Peripheriegeräte