TOP Gaskochfelder zu einem guten Preis

Sehr günstige Gaskochfelder im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Gaskochfelder im Vergleich. Es werden erschwingliche Gaskochfelder vergleichen. Das günstigste Gaskochfelder kostet 186,90 € und das teuerste kostet 399,99 €. Die Gaskochfelder werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Bosch, Phönix Germany, Der Durchschnittspreis für ein Gaskochfelder liegt bei günstigen 305,30 € Ein günstiges Gaskochfelder bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
Bosch
Gaskochfeld
Bosch -  Gaskochfeld 186,90 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Phönix Germany
Phönix PG-901T
Phönix Germany -  Phönix PG-901T 329,00 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Klarstein
Ignito 5 Zonen
Klarstein -   Ignito 5 Zonen 399,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend!

Gaskochfelder - Vergleich bewerten

Bewertung 4.03/5 basierend auf 254 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Gaskochfelder Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Gaskochfelder Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Gaskochfelder übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Gaskochfelder?

Gaskochfelder unter 190 Euro

Gaskochfelder unter 330 Euro

Gaskocher - Tipps und Anregungen

Platzbedarf und Modellauswahl für Gasbrenner

Vorteile von Gasherden und Herdkombinationen

Günstige Gaskochfelder 2020

Wenn Sie ein Gaskochfelder günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Gaskochfelder preisgünstig.

Wie viel kosten Gaskochfelder?

Das günstigste Gaskochfelder gibt es schon ab 186,90 Euro für das teuerste Gaskochfelder muss man bis zu 399,99 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 186,90 - 399,99 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Gaskochfelder liegt bei 305,30 Euro

günstig 186,90 Euro
Median 329,00 Euro
teuer 399,99 Euro
Durchschnitt 305,30 Euro

Gaskochfelder unter 190 Euro

Hier werden Gaskochfelder unter 190 € angeboten.

Gaskochfelder unter 330 Euro

Hier werden Gaskochfelder unter 330 € angeboten.

Gaskochfelder Ratgeber

Gaskocher - Tipps und Anregungen

Bosch -  Gaskochfeld
Abbildung: Gaskochfelder von Bosch
Ein Herd gehört zur Grundausstattung jeder Küche. Da der Erfolg eines köstlichen Essens davon abhängt, gibt es viele Dinge zu bedenken. Die Auswahl an verschiedenen Modellen ist groß und hängt von vielen Faktoren ab, welche Modelle für Sie geeignet sind oder sogar welche in Ihre Küche passen. Es ist auch zu beachten, dass Gasherde gegenüber Elektroherden Vor- und Nachteile haben. Das bedeutet, dass ein Gasherd nicht für jeden geeignet ist, weil in manchen Fällen die Nachteile die Vorteile überwiegen. Auf der anderen Seite haben Gasplatten auch Vorteile, die sie in mancher Hinsicht jeder Elektroplatte deutlich überlegen machen. Daher ist die Entscheidung sehr individuell und sollte vor dem Kauf gut überlegt werden.

Wo kann ich Gaskochfelder kaufen?

Gaskochfelder kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Gaskochfelder über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Gaskochfelder derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Gaskochfelder an?

Die bekanntesten Anbieter von Gaskochfelder sind:

Bosch Phönix Germany Klarstein

Platzbedarf und Modellauswahl für Gasbrenner

Die Gasplatten sind in einer Vielzahl von Varianten erhältlich. Von großer Bedeutung ist die Frage, ob man Platz hat, um die Küche frei in der Küche zu platzieren, oder ob es eine Einbauküche sein muss: Eine Einbauküche kann bestenfalls größer sein als die meisten Standardnischen für Einbaugeräte. Dies hat den Vorteil, dass eine Platte mit mehr Gasbrennern gewählt werden kann. So können Sie ohne Platzprobleme aufwändigere Gerichte oder Menüs für viele Menschen kochen. In diesem Fall stehen Gasherde mit maximal sechs Kochstellen zur Verfügung. Auch hier ist es einfacher zu wählen, ob es sich um ein Modell für einen eingebauten Gasanschluss in der Küche handelt, oder ob eine separate Flüssiggasversorgung aus den Flaschen gewählt werden soll, da eine separate Flasche einfacher zu lagern ist als in einer Einbauküche. Darüber hinaus stellt sich die Frage, aus welchen Materialien die Gasplatte hergestellt werden soll. Es gibt zum Beispiel besonders dünne Ausführungen aus rostfreiem Stahl. Die Pflege ist jedoch etwas aufwendiger, und vor allem gebürstete Stahloberflächen erfordern eine Tiefenreinigung, um ihr Aussehen zu erhalten. Die Glaskeramik, besser bekannt als Ceran, ist etwas weniger wartungsintensiv, hat aber eine andere optische Wirkung. Welches der beiden Materialien schließlich in Ihre Küche passt, müssen Sie selbst entscheiden. Eine weitere wichtige Frage ist, ob Sie einen Gasherd auf der gleichen Höhe wie der Rest der Küche bevorzugen oder ob Gasbrenner etwas weiter als die Möbel reichen können. Für beide Fälle gibt es geeignete Modelle. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Art und Weise, wie die Kombination mit dem Ofen erfolgen soll. Es gibt Modelle, die einen Ofen haben, und auch Modelle ohne Ofen.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Gaskochfelder bevor Sie ein Gaskochfelder kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Vorteile von Gasherden und Herdkombinationen

Die Wahl einer Gasplatte hängt davon ab, ob sie mehr Vorteile als eine elektrische Platte hat. Tatsache ist, dass ein guter Gasherd bis zu 30% weniger Energie verbraucht als ein Elektroherd. Selbst die Zeit, die ein Elektroherd braucht, um heiße Oberflächen zu erreichen, ist bei Gas nicht mehr notwendig, da die Flamme sofort ihre Endtemperatur hat. Außerdem ist die Regelung einfacher. Ein Elektroherd wird regelmäßig aus- und eingeschaltet, um eine bestimmte Temperatur zu halten, und verbraucht dabei mehr Energie. Eine Gasplatte ist einfacher zu regulieren, da die Flamme mit etwas Erfahrung einmal auf die richtige Größe eingestellt werden kann und auch so bleibt. Darüber hinaus gibt es den Vorteil, dass ein Gasherd schneller abkühlt und nicht mehr brennen kann. Andererseits müssen wir bedenken, dass das Kochen über einem starken Feuer auch gefährlich ist. Da Elektroherde aber auch Vorteile haben, gibt es auch kombinierte Modelle von Gas- und Normal- oder Induktionsherden. Letztendlich muss entschieden werden, ob die Backplatte isoliert oder mit einem Ofen kombiniert werden soll. Wenn eine Kombination gewählt wird, ist es immer noch möglich, zwischen einem Gas-Elektro-Ofen oder einer Gas-Elektro-Ofen-Kombination zu wählen. Empfohlene Modelle sind der CANDY PV 640 SN Tough Glass Gas Hob 33800200, der Bosch PCR915B91E oder der CANDY PV 750 SN Tough Glass Gas Hob 33800206, beide mit einem besonders leistungsstarken Brenner, für große Töpfe oder Woks.

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Haushalt

Weitere günstige Angebote im Bereich Küchenausstattung