Monitore zu einem guten Preis

Sehr günstige Monitore im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Monitore im Vergleich. Es werden erschwingliche Monitore vergleichen. Das günstigste Monitor kostet 75,01 € und das teuerste kostet 227,71 €. Die Monitore werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: AOC International, Samsung, BenQ, Samsung Electronic GmbH Display, BenQ, Der Durchschnittspreis für ein Monitor liegt bei günstigen 137,16 € Ein günstiges Monitor bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
AOC International
AOC 22B1H 54,7 cm
AOC International -  AOC 22B1H 54,7 cm 75,01 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Samsung
S24F356F 59,8 cm,
Samsung -   S24F356F 59,8 cm, 114,29 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
BenQ
GL2580H 62.23 cm,
BenQ -   GL2580H 62.23 cm, 114,31 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Samsung Electronic GmbH Display
Samsung C24F396FHU
Samsung Electronic GmbH Display -  Samsung C24F396FHU 114,71 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
BenQ
GW2480 60,45cm
BenQ -   GW2480 60,45cm 120,36 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
BenQ
GL2480 60,96 cm (24
BenQ -   GL2480 60,96 cm (24 121,56 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
BenQ
GL2780 68,5 cm (27
BenQ -   GL2780 68,5 cm (27 145,82 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Samsung
C27F396F 68,6 cm
Samsung -   C27F396F 68,6 cm 167,89 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Samsung Electronic GmbH Display
Samsung C27F398F
Samsung Electronic GmbH Display -  Samsung C27F398F 169,89 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Samsung
U28E590D Monitor
Samsung -   U28E590D Monitor 227,71 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Monitore - Vergleich bewerten

Bewertung 4.03/5 basierend auf 236 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Monitore Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Monitore Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Monitore übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Monitore?

Monitor unter 80 Euro

Monitor unter 130 Euro

Technologien überwachen

Arten von Monitoren

Kriterien für den Erwerb von Monitoren

Günstige Monitore 2020

Wenn Sie ein Monitor günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Monitore preisgünstig.

Wie viel kosten Monitore?

Das günstigste Monitor gibt es schon ab 75,01 Euro für das teuerste Monitore muss man bis zu 227,71 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 75,01 - 227,71 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Monitor liegt bei 137,16 Euro

günstig 75,01 Euro
Median 120,96 Euro
teuer 227,71 Euro
Durchschnitt 137,16 Euro

Monitor unter 80 Euro

Hier werden Monitore unter 80 € angeboten.

Monitor unter 130 Euro

Hier werden Monitore unter 130 € angeboten.

Monitore Ratgeber

Technologien überwachen

AOC International -  AOC 22B1H 54,7 cm
Abbildung: Monitor von AOC International
Moderne Bildschirme haben heute eine außergewöhnliche Bildqualität, und selbst am Computer ist die Ultra-HD-Auflösung der Standard. Daher sollte bei der Auswahl eines neuen Monitors auf andere Kriterien geachtet werden, wie z.B. Größe, nach Standort und Verwendung. Für das Büro werden fast immer 24-Zoll-Monitore empfohlen, die sich neigen, drehen und in der Höhe verstellen lassen.

Wo kann ich Monitore kaufen?

Monitore kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Monitore über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Monitore derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Die Seite www.test.de hat in dem Artikel "Stiftung Warentest - Hochauflösende Monitore im Test: Sehgenuss für Gamer, Grafiker, Filmer" ausführlich über Monitore berichtet. Auf der Webseite von www.test.de gibt es den Beitrag "Stiftung Warentest - TFT-Monitore: Für Sehbehinderte" mit guten Infos zu Monitore. Viele neue Infos zu Monitore haben wir bei www.test.de gefunden.

Welche Marken bieten Monitore an?

Die bekanntesten Anbieter von Monitore sind:

AOC International Samsung BenQ Samsung Electronic GmbH Display BenQ BenQ BenQ Samsung Samsung Electronic GmbH Display Samsung

Arten von Monitoren

Die verwendete Technologie trennt die Geister: Es gibt die teuersten IPS-Panels mit präzisen Grafiken aus allen Blickwinkeln und die billigsten TN-Panels, die die Spieler wegen ihrer Reaktionsfähigkeit bevorzugen. Heutzutage schätzen viele Benutzer die große Auswahl an Geräten wie Laptops, PCs, Smartphones, Fernseher und Tablets, aber für bestimmte Anwendungen benötigen sie einen separaten Monitor. Der Fernsehbildschirm wäre zu weit entfernt, um Text zu verarbeiten, der Laptop ist zu unübersichtlich, wenn die Anwendungen parallel laufen, das Tablet und das Smartphone bieten nur begrenzte Bildschirmgrößen. Mit dem richtigen Monitor lässt sich zum Beispiel ein leistungsstarker Laptop in das Smart Home integrieren.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Monitore bevor Sie ein Monitor kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Kriterien für den Erwerb von Monitoren

Der Flachbildschirm ist das Standarddesign moderner Monitore, das durch moderne Technologien ermöglicht wird. Es gibt LCD-Monitore auf der Basis von Flüssigkristallen, eine spezielle Methode zur Verarbeitung dieser Technologie ist die TFT-Technologie (Thin Film Transistor). Die Flüssigkristalle auf dem LCD-Monitor stellen die Pixel (Einzelpixel) dar, die das Bild durch Farbfilter bilden. Im TN (Twisted Nematic Panel) ändern die Gläser ihre Orientierung durch Anlegen einer Spannung, wodurch sich die Lichtbrechung ändert. Diese Technologie gilt als billig und empfindlich, verbraucht wenig Energie, ist aber auch wenig stabil im Blickwinkel. Auf der Seite verschlechtern sich Farbe und Kontrast deutlich. Beim IPS-Panel drehen sich die Pixel, was einen sehr hohen Kontrast erzeugt, der Bildschirm ist sehr empfindlich, die Farben sind unglaublich realistisch und die Lesbarkeit bleibt aus sehr weiten Betrachtungswinkeln bis zu 178° erhalten. Aber diese Technologie ist etwas teurer und verbraucht auch etwas mehr Energie. Unabhängig von der Panel-Technologie beeinflusst die Hintergrundbeleuchtung das Bild. In vielen Fällen werden LEDs verwendet, die ein sehr flaches Design mit geringer Leistung ermöglichen. So gibt es beispielsweise LCD-Monitore mit LED-Hintergrundbeleuchtung, die manchmal auch als LED-Bildschirme bezeichnet werden, was grundsätzlich irreführend ist. Weniger häufig werden Leuchtstofflampen (CCFL-Hintergrundbeleuchtung) eingesetzt. LEDs können wiederum als Edge-LED oder Direct-LED verwendet werden.

Wer 2016 einen Monitor kauft, kann zwischen dem klassischen Flachbildschirm oder einem gebogenen Bildschirm wählen. Dieser ist etwas teurer. Sie folgt der Form einer Augenrundung, was das Seherlebnis erhöht. Das Sichtfeld ist zu den Seiten hin breiter, das Gesamtbild wirkt räumlicher. Dies ist bei Videos sicherlich vorteilhaft, kann aber bei reiner Büroarbeit am PC überflüssig sein. Grafiker, Spieler und Fotografen hingegen schätzen gewölbte Bildschirme sehr. Sie werden im Format 21:9 angeboten und erhalten zum Teil sehr ordentliche Stiftung Warentest Testnoten wie das LG UltraWide 34UC97-S und die Samsung S34E790C LED (beide "gut"). Die Wahl eines hellen oder matten Monitors hängt vom Installationsort ab: Leider kann es vorkommen, dass der Fensterplatz mit seinem begehrten natürlichen Licht stark leuchtet, daher sind matte Monitore hier ideal. Die hellen Oberflächen des Monitors machen die Farben jedoch lebendiger und realistischer. Auch die Kontraste funktionieren besser. Was die Bildqualität betrifft, so ist Full HD (1920 x 1080 Pixel) der Standard, und Ultra HD (4k, da es über acht Millionen Pixel hat) ist ebenfalls sehr verbreitet. Das wäre das Vierfache von Full HD mit der entsprechend hohen Bildqualität. Obwohl die Farbsättigung vielleicht nicht hoch genug ist, hängt die Farbwahrnehmung vom Umgebungslicht ab und ist auch individuell unterschiedlich. Die Helligkeit muss sich dem Umgebungslicht anpassen und daher einstellbar sein. Bildmodi sind ein gutes Merkmal von Monitoren, viele Hersteller bieten fertige Einstellungen an. Benutzer sollten diese Standardeinstellungen ausprobieren. Adaptives Kontrastmanagement (ACM) sorgt für Energieeinsparungen und optimiert die Bildwiedergabe. Sie passt den Kontrast in sehr dunklen oder hellen Szenen automatisch an und kann daher als nützliches Element betrachtet werden. Nicht zuletzt muss ein Bildschirm viele Verbindungen haben.

💰 Wie viel kosten Monitore?
Sehr günstige Monitore gibt es schon für 75,01 Euro und sehr teure Monitore kosten 227,71 Euro.

Im Durchschnitt muss man 137,16 Euro für ein Monitor bezahlen.

Jetzt Monitore vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Monitore die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Monitore vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Monitore werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Monitore vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Monitor nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Monitor defekt oder beschädigt sein, können Sie das Monitor innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Monitore vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Technik & Computer

Weitere günstige Angebote im Bereich Computer, Notebooks & Tablets