Pflanzendünger zu einem guten Preis

Sehr günstige Pflanzendünger im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Pflanzendünger im Vergleich. Es werden erschwingliche Pflanzendünger vergleichen. Das günstigste Pflanzendünger kostet 4,86 € und das teuerste kostet 26,09 €. Die Pflanzendünger werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Seramis, Compo, Substral, Compo, Compo, Der Durchschnittspreis für ein Pflanzendünger liegt bei günstigen 11,41 € Ein günstiges Pflanzendünger bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Ihre Vorteile
Hersteller Produkt Preis Beschreibung Weiter
Seramis
Flüssiger
Seramis -   Flüssiger 4,86 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Compo
COMPO Mediterraner
Compo -  COMPO Mediterraner 5,84 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Substral
Dünger-Stäbchen
Substral -   Dünger-Stäbchen 5,95 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Compo
Grünpflanzen- und
Compo -   Grünpflanzen- und 8,76 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Compo
COMPLETE
Compo -   COMPLETE 9,74 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
SCOTTS CELAFLOR GMBH
Substral Naturen Bio
SCOTTS CELAFLOR GMBH -  Substral Naturen Bio 11,69 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Blattwerk
BLATTWERK Pure Bio
Blattwerk -  BLATTWERK Pure Bio 12,62 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Plantura
Bio
Plantura -   Bio 12,99 €*
zzgl. Versandkosten
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Substral
Gartendünger
Substral -   Gartendünger 15,59 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>
Compo
COMPO Blumendünger
Compo -  COMPO Blumendünger 26,09 €*
kostenloser Versand
zum Angebot
>>
zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Pflanzendünger - Vergleich bewerten

Bewertung 4.02/5 basierend auf 260 Abstimmungen
thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Pflanzendünger Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Pflanzendünger Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Pflanzendünger übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Pflanzendünger?

Pflanzendünger unter 10 Euro

Pflanzendünger unter 20 Euro

Günstige Pflanzendünger 2020

Wenn Sie ein Pflanzendünger günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Pflanzendünger preisgünstig.

Wie viel kosten Pflanzendünger?

Das günstigste Pflanzendünger gibt es schon ab 4,86 Euro für das teuerste Pflanzendünger muss man bis zu 26,09 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 4,86 - 26,09 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Pflanzendünger liegt bei 11,41 Euro

günstig 4,86 Euro
Median 10,72 Euro
teuer 26,09 Euro
Durchschnitt 11,41 Euro

Pflanzendünger unter 10 Euro

Hier werden Pflanzendünger unter 10 € angeboten.

Pflanzendünger unter 20 Euro

Hier werden Pflanzendünger unter 20 € angeboten.

Wo kann ich Pflanzendünger kaufen?

Pflanzendünger kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Pflanzendünger über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Pflanzendünger derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Pflanzendünger an?

Die bekanntesten Anbieter von Pflanzendünger sind:

Seramis Compo Substral Compo Compo SCOTTS CELAFLOR GMBH Blattwerk Plantura Substral Compo

Pflanzendünger Ratgeber

Seramis -   Flüssiger
Abbildung: Pflanzendünger von Seramis
Damit die Gartenpflanzen in ihrer Schönheit erstrahlen, können Sie ein wenig helfen. Durch die zusätzlichen Nährstoffe, die im Dünger enthalten sind, wird das Wachstum dieser Pflanzen stimuliert. Das macht sie robuster. Nachfolgend finden Sie alles, was Sie über Pflanzendünger wissen müssen: Mineralische und organische Dünger Im Allgemeinen können Sie einen organischen oder mineralischen Dünger wählen. Während ein Mineraldünger chemisch hergestellt wird, setzt sich ein organischer Pflanzendünger aus natürlichen Abfallprodukten zusammen. Mineraldünger Ein Mineraldünger wird üblicherweise als NPK-Komplettdünger bezeichnet, d.h. die am meisten benötigten Nährstoffe: N für Stickstoff, P für Phosphor und K für Kalium. Dieses Düngemittel ist in Granulat-, Pulver-, Flüssig- und Stangenform erhältlich. Mit diesem Volldünger erhalten die Pflanzen schnell und zuverlässig die notwendigen Nährstoffe. Stickstoff gibt der Pflanze mehr Blätter und Sprossen. Phosphor hingegen unterstützt die Bildung von Blättern und Wurzeln. Magnesium wird verwendet, um das Grün des Blattes zu verstärken. Kalium stärkt das Pflanzengewebe und macht es widerstandsfähiger gegen Schädlinge und Krankheiten. Dieser Nährstoff verbessert auch das Aroma von Gemüse und Obst. Schließlich verbessert Schwefel die Qualität des angebauten Gemüses und Obstes. organische Dünger Unter normalen Umständen gelten organische Dünger als Düngemittel mit langsamer Freisetzung. Dazu gehören insbesondere Mehl- oder Hornbesatz und Düngemittel. Kompost wird unter anderem verwendet, um viele Bäume und Sträucher mit Nährstoffen zu versorgen. Der halbharte Einnährstoffdünger enthält viel Stickstoff. Es ist jedoch wichtig, dass es nur oberflächlich aufgetragen wird, da sonst die Wurzeln der Pflanzen geschädigt werden können. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht darüber, was für jedes Düngemittel verwendet wird. Blaukorn-Dünger Blaukorn-Dünger ist für alle Zier- und Nutzpflanzen sowie für Rasenflächen geeignet. Es wirkt schnell, wenn es in Fällen von akutem Nährstoffmangel angewendet wird. Mit Stickstoff, Kalium und Phosphor werden die Pflanzen in mineralischer Form aufgebaut. Es ist wichtig, dieses Düngemittel nur in kleinen Mengen zu verwenden, da sonst die Gefahr einer Überdüngung besteht. Die Ausbringung sollte nach den Anweisungen auf der Verpackung etwa alle zwei Wochen erfolgen, da der Flüssigdünger durch regelmäßiges Wässern schnell entfernt wird. Dieser Dünger wird in der Dusche mit Wasser gemischt. Natürlicher Dünger Natürlicher Dünger wird auf natürliche Weise hergestellt und wird unter keinen Umständen synthetisiert. Eisendünger Bei der Verwendung dieses Düngers sind die Anweisungen des Herstellers für die entsprechende Pflanzendosis zu beachten. Eisendünger hilft auch, wenn der Rasen sehr vermoost ist. Da es giftig ist, sollte der direkte Kontakt mit diesem Düngemittel vermieden werden. UniversaldüngerDas Universaldüngemittel kann für alle Pflanzen verwendet werden. Es ist praktisch für große Gärten, in denen viele verschiedene Pflanzen wachsen. Dieser Dünger enthält die wichtigsten Nährstoffe sowie Spurenelemente. Spezialdünger Je nach Pflanzenart kann ein Spezialdünger gewählt werden, dessen Nährstoffgehalt auf den jeweiligen Bedarf abgestimmt ist. Es ist erhältlich für Bonsai, Beeren, Geranien, Buchsbaum, Orchideen, Hecken, Rosen, Tomaten und Gras. Die Menge des benötigten Düngers hängt hauptsächlich von der Beschaffenheit des Bodens ab. Um sicherzustellen, dass die Pflanzen die benötigten Nährstoffe erhalten, muss als erstes eine Bodenprobe entnommen werden. Lehmhaltige Böden enthalten bereits viele Nährstoffe, so dass die Menge halbiert werden kann. Darüber hinaus kann das städtische Umweltamt Informationen über die Bodenbeschaffenheit liefern. Im Allgemeinen besteht ein erhöhtes Risiko der Überdüngung, weshalb die Anwendung einer niedrigen, aber häufigen Düngung empfohlen wird. Ist die Konzentration zu hoch, werden die Wurzeln angegriffen. Wann ist der beste Zeitpunkt für die Düngung Pflanzen werden am besten erst in der Wachstumsphase gedüngt. Das heißt, wenn sie im Frühling zu sprießen beginnen, bis zum Ende der Triebe in den Sommermonaten. Die Pflanzen müssen dann auf ihre Ruhezeit vorbereitet werden und dürfen daher unter keinen Umständen gedüngt werden.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Pflanzendünger bevor Sie ein Pflanzendünger kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein.

Markus Müller von BZ-Ratgeber
💰 Wie viel kosten Pflanzendünger?
Sehr günstige Pflanzendünger gibt es schon für 4,86 Euro und sehr teure Pflanzendünger kosten 26,09 Euro.

Im Durchschnitt muss man 11,41 Euro für ein Pflanzendünger bezahlen.

Jetzt Pflanzendünger vergleichen
📦 Wie hoch sind die Versandkosten?
Pflanzendünger die durch Amazon versand werden sind ab einem Betrag von 29 Euro versandkostenfrei. Unter 29 Euro werden 3 Euro Versandkosten berechnet. Bei anderen Anbietern können die Versandkosten variieren. Die höhe der Versandkosten sind immer auf der Produktseite angegeben.

Jetzt Pflanzendünger vergleichen
⏳ Wie lange ist die Versanddauer?
Die Pflanzendünger werden in der Regel noch am selben Tag versendet. Bei manchen Händlern kann der Versand ab auch bis zu mehreren Wochen dauern, wenn Produkte z.B. aus China geliefert werden. Die genaue Dauer finden Sie auf der Produktseite am rechten Rand.

Jetzt Pflanzendünger vergleichen
📆 Wie lange ist eine Rückgabe möglich?
Wenn Ihnen das Pflanzendünger nicht gefällt haben Sie 30 Tage Zeit dieses zurück zu senden. Sollte das Pflanzendünger defekt oder beschädigt sein, können Sie das Pflanzendünger innerhalb von zwei Jahren reklamieren.

Jetzt Pflanzendünger vergleichen

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Baumarkt & Garten

Weitere günstige Angebote im Bereich Alles für den Garten